BEARFOOT Mikrofaserhandtuch Test

Who are you? Das stylische Bearfoot Mikrofaserhandtuch im Test

BEARFOOT Mikrofaser Handtuch Set mit Tasche

BEARFOOT Mikrofaserhandtuch Test

Saugstark, schnelltrocknend und platzsparend: Das Bearfoot Mikrofaser Handtuch erweist sich als treuer Begleiter im Alltag – egal ob beim Sport, am Badesee, beim Wandern oder im heimischen Badezimmer.

amazon € 19,95
ebay € 19,95

Mikrofaserhandtücher sind ohne Frage super praktische Begleiter, denn sie sind in der Regel leicht, kompakt und trocknen schnell. Dies ist natürlich nicht nur auf Reisen, sondern auch für sportliche Aktivitäten, auf Ausflügen wie z.B. beim Wandern, oder für sonstige Freitzeitaktivitäten extrem wertvoll. In diesem Test stelle ich dir das Mikrofaserhandtuch von BEARFOOT, einem jungen Unternehmen aus Berlin, vor und nehme es in Sachen Optik, Handhabung und Alltagstauglichkeit für dich genauer unter die Lupe.

RRUW Kooperation
WERBUNG / KOOPERATION
Dieser Artikel wurde von Barefoot gesponsert. Außerdem wurden mir die Mikrofaserhandtücher kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt.

Du kannst dir sicher sein:
💜 Meine eigene Meinung 💜 Authentische Berichterstattung 💜 Ehrliche Informationen

In diesem Testbericht gehe ich auf alles Wissenswerte ein und stelle dir die wirklich coolen Mikrofaser Handtuch-Modelle des Berliner Unternehmens BEARFOOT vor.

Schlicht und einfarbig? War gestern! Hier kommt das BEARFOOT Mikrofaserhandtuch

Als mich Martin von BEARFOOT Mitte Juni 2020 angeschrieben hat, ob ich denn nicht ihre Mikrofaserhandtücher aus der neuen Kollektion testen möchte, war ich nach einem ersten Blick auf die Designs gleich total begeistert.

Mikrofaser Handtücher sind sehr beliebt – ich brauche mich da nur mal im eigenen Freundes- und Familienkreis umzusehen. Es gibt kaum jemanden, der keines hat. Ganz klar, denn aufgrund ihrer vielen praktischen Eigenschaften sind sie ein toller Begleiter – nicht nur im Alltag, sondern auch auf Reisen oder beim Sport. Allerdings sind die meisten davon oft einfarbig und ohne jegliche Features.

Ganz anders bei Martin und Jen: Denn wenn Mikrofaserhandtuch, dann richtig! Schlichte und einfarbige Designs – nicht ihr Ding. Und ein paar coole Features dürfen es natürlich auch noch sein.

Aus diesem Grund sind die Mikrofaser Handtücher von BEARFOOT entweder richtig bunt und farbenfroh (wie z.B. die stylischen Beach Towels mit Avocado-Design, Ananas-Print oder Melonen-Druck) oder sprechen in der neuen Kollektion verschiedene Persönlichkeitstypen an. Fühlst du dich wie Flower Power, steckt doch eher ein Royal Rebell oder Money Maker in dir oder bist du eher der Soul Mate? Ganz egal, denn hier findest du das Motiv für deinen Style – denn schlicht und unifarben war gestern!

Sichere dir jetzt 25% Rabatt auf alle
„Who are you?“ Handtücher von BEARFOOT!

🛍 Ab Dienstag, 20. Oktober bei Amazon.

Verschiedene Größen für jedes Anliegen!

BEARFOOT bietet seine Handtücher in drei verschiedenen Größen an, die ich dir hier kurz vorstellen will, damit du besser entscheiden kannst, welches die richtige Größe für dich und deine Abenteuer ist.

Gleich noch ein Hinweis vorweg: Bei jedem Handtuch ist auch ein kompaktes Schweißtuch bzw. Cooling Towel mit dabei – ideal für Wanderungen oder beim Sport!

BEARFOOT Mikrofaser Handtuch Test

200 x 90 cm:

… ist die perfekte Größe, wenn du dich gemütlich darauf legen willst wie z.B. in der Sauna, im Freibad oder am Meer.

Ich habe diese Größe nicht nur im Freibad, sondern auch in der Sauna genutzt: Zum einen war das Handtuch natürlich sehr platzsparend in der Tasche, zum anderen absorbiert es Feuchtigkeit und Nässe ideal. Das war bei beiden Unternehmungen wirklich ideal!

160 x 80 cm:

Ist meiner Meinung nach der Allrounder. Diese Größe kann ebenfalls noch relativ gut als Liegeunterlage genutzt werden (je nachdem wie groß du bist), sie eignet sich aber auch bestens als Abtrocken-Badetuch (sowohl im heimischen Bad, als auch im Freibad). Diese Größe würde ich persönlich auf Reisen bevorzugen – nicht zu klein und nicht zu groß und für jede Eventualität gewappnet!

120 x 60 cm:

Diese Größe eignet sich lt. BEARFOOT speziell für den Sport, denn es hat ein praktisches Feature integriert: Druckknöpfe. Dadurch lässt sich das Handtuch im Fitnesstudio auf der Bank fixieren und sorgt so für einen hygienischen Schutz. Das nenne ich mitgedacht!

(Ähem: Ich und mein Mann haben die Druckknöpfe beim Test etwas Zweckentfremdet und uns das Handtuch damit als Umhängetuch über die Schultern gelegt. Ich fand dies im Freibad sehr praktisch, da ich dadurch die Schultern etwas vor der Sonne habe schützen können.)

Außerdem fand ich diese Größe beim Wandern sehr komfortabel, da man dabei ja kein riesiges Handtuch braucht wenn man seine Füße nach dem kalten Bad im See wieder trocknen will. Praktisch dafür ist natürlich auch das kleine Schweißtuch, welches jedem Handtuch zusätzlich beiliegt (… falls es noch etwas kleiner und kompakter sein darf).

Bearfoot Mikrofaserhandtuch im Alltagstest

Das Material

Das Material fühlt sich traumhaft und sehr hochwertig an! Alle, denen ich das Handtuch gezeigt hatte, waren davon angetan. Es ist sehr weich und geschmeidig, nichts kratzt oder juckt. Auch mein kleiner Sohn kuschelt sich gerne rein.

Trotz der ständigen Sonnenbestrahlung haben auch die Farben nicht gelitten. Kein Verbleichen – die Farben sind immer noch kräftig. Einfach top!

Und natürlich sind da auch noch die tollen Eigenschaften, die das Material mit sich bringt:

Die Eigenschaften

Ich selbst nutze ja schon lange Mikrofaser Handtücher. Vor allem auf Reisen oder Ausflügen und generell für unterwegs sind sie aufgrund ihrer praktischen Eigenschaften fast unentbehrlich. Hier reiht sich definitiv auch das Mikrofaser Handtuch von BEARFOOT ein:

  • Es ist sehr leicht und dünn. Der Stoff fühlt sich aber trotzdem dick genug an und hält einiges aus.
  • Es hat ein geringes Packmaß – je nach Größe des Handtuchs variiert dies natürlich. Dennoch ist dieses Mikrofaserhandtuch für den Backpack oder den Wochenendtrip ideal.
  • Es ist sehr saugstark – perfekt für Unternehmungen, auf denen es nass (Meer, Bootsauflüge, See) oder feucht wird (Sauna, Haare trocknen).
  • Es ist schnell wieder trocken und daher schnell wieder einsatzfähig wenn du es brauchst.
  • Die Mikrofasern sind antibakteriell und nehmen Gerüche nicht so schnell auf, als andere Materialien. Auch das ist eine Eigenschaft, die man unterwegs zu schätzen weiß. (Ist aber auch im Alltag zu Hause praktisch, da man nicht so oft waschen muss!)

Diese Vorteile sind natürlich nicht nur auf Reisen praktisch, sondern auch in anderen Bereichen.

Für meinen Test hatte ich das Handtuch wann immer möglich dabei: So zum Beispiel im Freibad und beim Wandern. Ich habe es auch beim Babyschwimmen verwendet, da es sich so schön klein und kompakt einpacken lässt und auch beim Inline Skaten genutzt. Und last but not least: Auch für’s Haare trocknen ist es wirklich zu empfehlen, denn es glänzt hier mit seiner enormen Saugkraft, was die Haare schneller trocknen lässt. Die Größe 120 x 60 cm fand ich im Alltag dafür am besten.

Wenn du dich noch nie mit einem Mikrofaserhantuch abgetrocknet hast, möchte ich an dieser Stelle noch folgendes erwähnen: Mikrofaserhandtücher sind nicht so flauschig oder kuschelig wie Frotte. Sie sind eher kühl und glatt und das Abtrocknen geht oft nicht soo geschmeidig von der Hand, wie bei Frotte. Den Stoff des BEARFOOT Handtuchs fand ich auf der Haut sehr angenehm weich und er hat sich auch gleich erwärmt. Der Abtrocken-Komfort ist im Vergleich zu Frotte zu Beginn zwar leicht gewöhnungsbedürftig, denn es rutscht einfach nicht so schön über die Haut, wie man das von Frotte gewohnt ist, aber schließlich ist es ja auch kein Frotte. Mich persönlich stört das nicht und man hat sich schnell daran gewöhnt. Außerdem bringen Mikrofaserhandtücher so viele positive Eigenschaften mit sich, dass der Abtrocken-Komfort meiner Meinung nach schon etwas in den Hintergrund rückt. Nichtsdestotrotz wollte ich es hier gerne für dich erwähnen.

Die Wascheigenschaften

Auch bei den Wasch- und Trocknungseigenschaften konnte BEARFOOT überzeugen:

Im Vergleich zu einem Frotte-Handtuch nimmt es aufgrund des Materials nicht nur deutlich mehr Wasser auf, sondern gibt dieses auch schneller wieder an die Umgebung ab. Sofern man es schön luftig an einem warmen Ort aufhängen kann, ist das nasse Handtuch innerhalb von ca. zwei Stunden wieder trocken – Und wartet auf den nächsten Einsatz!

Ebenfalls top: Selbst nach mehrmaligem Waschen in der Waschmaschine ist die Farbe noch immer kräftig. Nichts ist verblichen oder fusselig geworden, die Nähte sind fest verarbeitet und nichts löst sich. Ein absoluter Pluspunkt!

Mehr dazu (inkl. Waschtipps) gibts unter dem Punkt Mikrofaserhandtuch waschen und pflegen.

Kein 08/15 Handtuch: 3 praktische Zusatzfeatures

Verstecktes Reißverschlussfach

Oh, wie habe ich dieses Feature im Freibad geliebt – und auch meine Freunde damit neidisch gemacht: mit dem versteckten Reißverschlussfach im Eck. Jedes BEARFOOT Handtuch hat ein solches verarbeitet. Das ist schonmal ein großer Pluspunkt gegenüber anderen Herstellern.

Die Ecktasche ist so groß, dass ein iPhone Plus (ohne Hülle) darin Platz findet. Aber natürlich kann man darin auch etwas Kleingeld, den Schlüssel oder Ausweis verstecken.

Auch auf Reisen am Strand oder im Hostel kann ich mir das sehr praktisch vorstellen, ebenfalls natürlich im Fitnessstudio – denn da kann es schonmal vorkommen, dass das Handtuch unbeaufsichtigt rumliegt.

Druckknöpfe (Fitness-Feature)

Das Fitness-Feature ist ein weiterer Clou und eignet sich natürlich für alle, die öfter im Fitnessstudio sind, bestens. Denn mit den praktischen Druckknöpfen lässt sich das Handtuch problemlos z.B. auf der Bank befestigen und sorgt so für hygenischen Schutz.

Und für alle, die es nicht ins Fitnessstudio damit verschlägt: Das Handtuch lässt sich damit bei Bedarf an den wildesten Stellen fixieren. Wie gesagt habe ich die Knöpfe genutzt, als ich mir das Handtuch als Cape im Freibad umgeschlungen hatte.

Aufhängeschlaufe

Mittels der Aufhängeschlaufe lässt es sich problemlos aufhängen. Das ist v.a. dann praktisch, wenn es zum Trocknen auf der Leine gerade keinen Platz gibt (ist mir oft in Hostels passiert) oder der Wind recht stark weht, was ja am Meer oder See schonmal vorkommen kann.

Wenn du es alternativ einfach schnell zur Hand haben möchtest, kannst du es jederzeit außen am Rucksack befestigen – so hast du es beim Bootstrip, bei der Weiterreise oder beim Wandern jederzeit griffbereit zur Hand.

Plus: Transpporttasche

Falls das Handtuch mal eine Pause machen darf, verschwindet es wunderbar platzsparend und aufgeräumt in der mitgelieferten Transporttasche.

Tipp:
Wenn du die Transporttasche gerade nicht benötigst, wird aus ihr auch eine tolle Packtasche 😉

BEARFOOT im Kurzportrait

Das noch relativ junge Unternehmen BEARFOOT mit Sitz in Berlin hat sich dazu entschieden, Mikrofaser Handtücher zu produzieren, die mal etwas anders sind. Ein Hingucker. Warum? Weil die „normalen“ Mikrofaser Handtücher, die es am Markt zu kaufen gibt, für das Gründerduo Martin und Jen einfach zu langweilig waren.

Mich persönlich sprechen ihre Designs sehr an, doch Design allein ist schließlich nicht alles – ich wollte natürlich auch noch wissen, wie und wo die Handtücher produziert werden.

BEARFOOT lässt in China produzieren und achtet dabei auf verschiedene Produktionsstandards und faire Arbeitsbedingungen. So werden die Produkte zum einen natürlich frei von gesundheitsschädlichen Stoffen gemäß der aktuellen EU Verordnung „REACH-Pah’s“ produziert. Zum anderen ist der Lieferant von BEARFOOT „BSCI“ zertifiziert, was aussagt, dass auf gewisse Sozialstandards und faire Arbeitsbedingungen (und die stete Verbesserung dieser) geachtet wird.

Kleiner Exkurs:
REACH steht für Registration, Evaluation, Authorisation and Restriction of Chemicals und beschreibt die Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung von Chemikalien in Produkten. Es handelt sich dabei um Stoffe, die möglicherweise ein Risiko für die Gesundheit darstellen könnten – allen voran in Produkten die direkten Hautkontakt haben.

PAH’s steht für Polycyclic Aromatic Hydrocarbons, das sind sog. polyzyklische Kohlenwasserstoffe. Auch dafür sind innerhalb der EU Grenzwerte definiert, da diese u.a. zu Hautreizungen führen können.

Und wenn du dir jetzt denkst, dass die Handtücher ja auch irgendwie nach Deutschland kommen müssen und dabei ja auch wieder Ressourcen verbraucht werden und die Umwelt leidet, kann ich dich beruhigen: BEARFOOT achtet bei allen Lieferungen von China nach Deutschland auf 100% CO2-neutrale Transporte und gleicht den anfallenden CO2-Ausstoß durch Klimakompensation wieder aus.

Darüber hinaus sind sie Lizenznehmer des Grünen Punktes zum Schutz endlicher Resourcen, des Klimas und der Umwelt. Eine Übersicht findest du nochmal auf der Website von BEARFOOT.

Ausblick: Die neue NATURE COLLECTION – das Handtuch, das einen Unterschied macht!

Erwähnenswert ist an dieser Stelle auch noch, dass BEARFOOT verschiedene Programme zur Arterhaltung und den Naturschutz unterstützt: für Braunbären, für Elefanten und – ganz neu – für Bienen.

Mit jedem verkauften Handtuch aus der neuen (geplanten) Nature Collection spendet BEARFOOT einen Teil der Einnahmen an das entsprechende Projekt. I like!

Und mal ganz unter uns: Die neuen Motive sind doch zum Dahinschmelzen – findest du nicht auch?!

Das Projekt ist aktuell noch in der Funding-Phase und braucht unbedingt Unterstützer*innen wie dich! Hier geht’s zum Video: https://www.startnext.com/naturecollection

Tipps: Mikrofaserhandtuch waschen & pflegen

Wie oben bereits erwähnt behalten die Handtücher von BEARFOOT auch nach mehrmaligen Waschen ihre Form und Farbe. Das hat mich sehr gefreut, denn andere die ich habe, haben bereits ihre schöne Farbe etwas eingebußt.

Am besten wäscht du die Handtücher immer gemäß Waschanleitung. Am besten bei 30° C Grad im Pflegeleicht-Programm und bei so wenig Umdrehungen wie möglich. So schonst du nämlich nicht nur das Material, sondern auch die Umwelt.

Warum? Weil Mikrofasern einen Nachteil beim Waschen haben: die Umweltthematik Mikroplastik.

Mikrofasern sind – wie der Name schon vermuten lässt – besonders kleine Fasern, die aus den Kunstfasern Polyester und Polyamid bestehen.

Dies ist aber keineswegs ein reines „Handtuch-Problem“, denn neben Handtüchern bestehen z.B. auch Sport- und Funktionskleidung, Jacken, Hosen, Shirts, Westen, Mützen, Schals, Putztücher, etc. aus Mikrofasern.

Herausgewaschene Mikrofasern aus dem 120 x 60 cm Handtuch, die der Waschbeutel aufgefangen hat.

Da sich beim Waschen aufgrund der Wärme, der Reibung und des Schleuderns kleine Partikel dieser künstlichen Fasern lösen bzw. abbrechen, gelangen diese in die Waschmaschine und werden mit dem Wasser dann abgepumt. Diese abgebrochenen und herausgewaschenen Teilchen sind allerdings so klein, dass sie mit bloßem Auge nicht erkennbar sind. Da Kläranlagen leider noch nicht in der Lage sind diese zu 100% herauszufiltern, gelangt ein Teil davon wieder in die Umwelt. Dort tragen sie zur Anreicherung von Flüssen, Seen und dadurch auch dem Trinkwasser mit nicht sichtbarem Mikroplastik bei.

Hier daher meine Tipps zum Waschen von Mikrofaser-Artikeln:

GuppyFriend Waschbeutel

Guppyfriend Waschbeutel Wäschezubehör

Der Waschbeutel aus 100% recycelbarem Material verhindert, dass kleinste Mikrofasern und -fussel in’s Abwasser und dadurch in unsere Umwelt gelangen.

ebay € 26,90
amazon € 29,75
  • Textilien aus Mikrofaser sollten grundsätzlich so selten wie möglich gewaschen werden. Dadurch, dass sie antibakteriell wirken und Gerüche nicht so sehr aufnehmen, lassen sich Waschintervalle oft problemlos etwas ausdehnen.
  • Wenn du sie wäscht, dann am besten in einem speziellen Waschbeutel der die Mikrofasern auffängt. Ein solcher ist z.B. der GuppyFriend, den ich ebenfalls benutze. Die aufgefangenen Fasern können dann über den Restmüll entsorgt werden.
  • Wenn du wäscht, dann am besten nur mit einer vollen Trommel, da so weniger Abrieb aufgrund des höheren Volumens entsteht.
  • So wenig Waschpulver wie möglich und im Idealfall Öko-Waschpulver benutzen. In konventionellen findet sich nämlich meistens ebenfalls Mikroplastik.
  • Keinen Weichspüler benutzen. Zum einen ist dieser für Mikrofasern eh nicht geeignet, da die Fasern damit „verkleben“ können, zum anderen belasten die darin enthaltenen (und teilweise schwer abbaubaren) Konservierungsstoffe die Gewässer und Kläranlagen stärker.
  • Nicht im Schonwaschgang waschen, denn dies setzt laut aktuellen Studien aufgrund der höheren Wassermenge noch mehr Partikel frei (zum Beitrag).
  • Alternativ: die Waschmaschine mit einem speziellen Filter nachrüsten.

Mit diesen Tipps kannst du nicht nur Mikrofaser-Produkte mit gutem Gewissen (weiter) nutzen, sondern auch aktiv dazu beitragen, dass zukünftiger weniger Mikroplastik in unsere Umwelt wie z.B. Flüsse und Seen gelangt. 💜

Fazit zum BEARFOOT Mikrofaser Handtuch

Wenn du auf der Suche nach einem Mikrofaserhandtuch bist, welches sich von der Masse abhebt, dann bist du mit den tollen Designs und Motiven von BEARFOOT nicht nur gut beraten, sondern hast dir damit auch einen Hersteller ausgesucht, der umweltfreundlich agiert.

BEARFOOT Mikrofaser Handtuch Set mit Tasche

BEARFOOT Mikrofaserhandtuch Test

Saugstark, schnelltrocknend und platzsparend: Das Bearfoot Mikrofaser Handtuch erweist sich als treuer Begleiter im Alltag – egal ob beim Sport, am Badesee, beim Wandern oder im heimischen Badezimmer.

amazon € 19,95
ebay € 19,95

So wird nicht nur auf eine den Standards entsprechende Produktqualität und -sicherheit geachtet (was bei Anbietern von Billig-Handtüchern sicherlich nicht der Fall ist, wage ich mal zu behaupten…), sondern auch auf die Kompensation von anfallendem CO2.

Mit der Unterstützung verschiedener Naturschutzprojekte bei der geplanten Nature Collection (… da komm ich gleich schon wieder in’s Schwärmen wenn ich an die süßen Motive denke!) geht BEARFOOT sogar nochmal einen Schritt weiter und liefert damit einen wichtigen Beitrag zur Arterhaltung.

Auch im Alltags-Test haben die BEARFOOT Mikrofaser Handtücher gut abgeschnitten: Saugstark, raffinierte (und praktische!) Details und absolut formbeständig. Die Motive und Design sind ein Traum und behalten ihre Farbe selbst nach mehrmaligem Waschen oder nach intensiver Sonnenbestrahlung.

Von mir gibts hier nicht nur Daumen hoch für die tolle Qualität und die Designs sondern auch eine ehrlich gemeinte Kauf-Empfehlung – allen voran für die Nature Collection, die mit ihrer Tierschutz-Spende ein tolles und überaus wichtiges Statement setzt.

Sichere dir jetzt 25% Rabatt auf alle
„Who are you?“ Handtücher von BEARFOOT!

🛍 Ab Dienstag, 20. Oktober bei Amazon.


Dieser Artikel kann werbende Inhalte und / oder Werbelinks enthalten. Du erkennst sie an diesem Symbol: Affiliate-Pfeil
Was das genau bedeutet, kannst du hier nachlesen.


🎙 Reise Podcast: Rucksackg'schichten

Jetzt auf dem Blog anhören 🎧 oder

Bei iTunes anhören
Bei Google Podcasts anhören
Auf Spotify anhören

💜💜💜

Wer viel reist, braucht auch mal Pause! Mach's wie ich und lies doch mal ein Buch oder schau mal 'nen Film - z.B. über Amazon Prime mit Zugriff auf eine große Auswahl an Bestsellern, wechselnden kostenlosen eBooks & Magazinen sowie unbegrenztes Streaming von coolen Serien & Filmen!

Hierbei handelt es sich um einen Partnerlink.


Hey, ich bin Melanie. Tuk Tuk-Begeisterte 🚛 , Kaffeeliebhaberin ☕️, Brezenfan 🥨 und das Gesicht hinter Rucksack rauf und weg.

Seit mehr als 10 Jahren reise ich mittlerweile durch die Welt und liebe es, mich auf die Suche nach praktischen und innovativen Produkten zu machen und diese für dich genauer unter die Lupe zu nehmen. Und das zukünftig mit einem Fokus auf nachhaltigere und umweltfreundlichere Produkte, Dienstleistungen und Unterkünfte – für einen grüneren Lifestyle 💚

Denn ich möchte mit Rucksack rauf und weg genau die zuverlässige Unterstützung für dich sein, nach der ich früher beim Start in mein Reiseleben auch gesucht habe!

Psst: Hier kannst du mehr über mich lesen!

RRUW Bücher
RRUW Podcast
RRUW Newsletter
RRUW Twitter
RRUW Pinterest

Kommentare

Keine Kommentare. Bis jetzt. Sei die/der Erste, um deine Gedanken hier zu teilen!