Koh Samui, Digitale Nomadin

Das waren unsere ersten 4 Wochen in Thailand

Banner Rucksackg'schichten Australien

RRUW

Hey, ich bin Melanie. Seit mehr als 10 Jahren reise ich mittlerweile durch die Welt und liebe es, fremde Länder, Kulturen und Orte kennenzulernen. All meine Erfahrungen und Tipps packe ich für dich in ausführliche Reiseberichte mit vielen praktischen Infos, denn ich möchte mit Rucksack rauf und weg genau die zuverlässige Unterstützung für dich sein, nach der ich früher beim Start in mein Reiseleben auch gesucht habe! 💜

RRUW Bücher RRUW Podcast RRUW Newsletter RRUW Twitter RRUW Pinterest


…es ist schon unglaublich, wie schnell doch die Zeit vergeht! Gerade noch haben wir unsere sieben Sachen gepackt, saßen im Flugzeug auf dem Weg nach Koh Samui und jetzt liegen schon die ersten 4 Wochen in Thailand hinter uns. Ich kann es immer noch  kaum glauben, was wir hier machen. Es erscheint mir noch immer so unwirklich wenn ich aus dem Fenster schaue, Palmen vor der Nase habe, mich nach einer kühlen Brise sehne und das heiße Wetter so gar nicht zu einem 14. Dezember passen will 🙂 Aber das haben wir uns gewünscht, schon lange, und jetzt wurde es wahr. Zu Beginn hatten wir noch das Gefühl, im Urlaub zu sein. Jetzt, vier Wochen später, fühlt es sich eher wie ‚Zuhause‘ an. Wir haben uns angepasst, kennen die Umgebung, fühlen uns wohl, sprechen ein paar Brocken Thai und genießen.

Unsere Auszeit in Thailand, Koh Samui

Ich sehe uns nach unserer Ankunft Mitte November noch mit den Rollern über die Insel fahren, immer auf der Suche nach einem „House for Rent“ auf Koh Samui. Zahlreich geführte Telefongespräche mit möglichen Vermietern, die mal mehr, mal weniger Bock hatten, was zu vermieten und Häuser, die mal mehr, mal weniger einladend waren. Während der Suche war es schon anstrengend, auch nervenaufreibend (ob man denn was passendes für sein Geld findet), aber rückblickend war es einfach nur cool 🙂 Und jetzt sitzen wir hier in unserem Bungalow, haben eine tolle Terrasse auf der wir täglich sitzen, ein Bierchen trinken und über alles mögliche quatschen. Wir haben einen Pool, das Meer ist nicht weit weg und wir können einfach die Zeit hier genießen. Aber so ganz ne „Auszeit“ ist es für uns ja eigentlich nicht. Es ist mehr ein Arbeitsplatzwechsel 😉 Schließlich müssen wir auch Geld verdienen. Aber bis dato klappt das alles super, trotz der sechs Stunden Zeitverschiebung. Und das mit dem zwar vorhandenen, aber schnell an seine Grenzen stoßenden Internet in Thailand haben wir auch auf die Reihe bekommen 🙂

Mein Tipp an dich: Genieß‘ die Zeit, die du hast!

Die ersten Wochen auf der Insel wollten wir uns eigentlich so viel wie möglich anschauen, um uns danach einfach auf die Arbeit konzentrieren zu können. Wir wollten Wasserfälle, Tempel, Strände, Buddha Gärten, und Märkte besuchen. In der Realität haben wir leider nicht alles geschafft. Viel zu schön ist es, den Tag erfrischend mit ein, zwei Runden im Pool zu beginnen, danach gemütlich zu Frühstücken, Mails checken, Mittags ein bisschen zu dösen, Nachmittags dann Kundenprojekte zu bearbeiten und später noch für die abendliche Grillung einzukaufen. Einfach traumhaft! 🙂 Da erscheint es uns gar nicht so wichtig, die ganzen Wasserfälle, Tempel und Co. gesehen zu haben. Wir wollten Sonne, einen Tapetenwechsel und auf eine gewisse Art und Weise auch Entschleunigung. Aber vor allem wollten wir mal dem Winter in Deutschland entkommen. Und das alles haben wir nun – yippiiee! Klar ereignen sich unterwegs auch mal ein paar Dinge, die nicht soo schön sind. Zum Beispiel wenn man feststellt, thailand-kohsamui-coffee… dass man im Bungalow keine Kaffeemaschine hat und man sich selber eine bauen muss – so MacGyver-mäßig, aber sie funktioniert einwandfrei 🙂 … oder wenn sich plötzlich die Schuhsohle verdünnisiert (die zuvor selbstverständlich pfleglich per Isolierband aufgeklebt wurde) und man neue braucht. … oder man am dritten Advent feststellt, dass die LED Nikolausmützen viel zu groß sind und man diese noch einnähen muss. Kein Problem, wenn die Männer zu Hause noch an entsprechendes Nähzeug gedacht haben! 🙂 Perfekt!  

Weihnachten in Thailand

thailand-kohsamui-christmasApropos Zipfelmützen… Bald ist ja Weihnachten. Leider – oder Gott sei Dank?! Da bin ich mir noch nicht so sicher –  geht mit unserem paradiesischem Wetter auch die ganze Vorweihnachtszeit an uns vorbei. Hier merkt man nur, dass es irgendwie auf Weihnachten zugeht, wenn man in den größeren Supermärkten einkauft, man von einem künstlichen Christbaum der mit Lametta und Lichterketten behangen ist begrüßt wird und Weihnachtsmusik aus den Lautsprechern kommt. „Merry Christmas“ – hä?! An und für sich wird Weihnachten von den Thai’s ja nicht gefeiert. Bei vielen Deutschen, die hier ein Restaurant haben, wird aber natürlich ein Weihnachtsmenü angeboten. Bei dem einen ist es Spanferkel, bei dem anderen Ente. Mal schauen, ob es uns da wo rein verschlägt – natürlich mit unseren super eingenähten Zipfelmützen, es ist dann schließlich Weihnachten! 🙂

Dieser Artikel kann werbende Inhalte und / oder Werbelinks enthalten. Du erkennst sie an diesem Symbol: Affiliate-Pfeil
Was das genau bedeutet, kannst du hier nachlesen.


🎙 Reise Podcast: Rucksackg'schichten

Jetzt auf dem Blog anhören 🎧 oder

Bei iTunes anhören
Bei Google Podcasts anhören
Auf Spotify anhören

💜💜💜

Wer viel reist, braucht auch mal Pause! Mach's wie ich und lies doch mal ein Buch oder schau mal 'nen Film - z.B. über Amazon Prime mit Zugriff auf eine große Auswahl an Bestsellern, wechselnden kostenlosen eBooks & Magazinen sowie unbegrenztes Streaming von coolen Serien & Filmen!

Hierbei handelt es sich um einen Partnerlink.


Hey, ich bin Melanie. Tuk Tuk-Begeisterte 🚛 , Kaffeeliebhaberin ☕️, Brezenfan 🥨 und das Gesicht hinter Rucksack rauf und weg.

Seit mehr als 10 Jahren reise ich mittlerweile durch die Welt und liebe es, mich auf die Suche nach praktischen und innovativen Produkten zu machen und diese für dich genauer unter die Lupe zu nehmen. Und das zukünftig mit einem Fokus auf nachhaltigere und umweltfreundlichere Produkte, Dienstleistungen und Unterkünfte – für einen grüneren Lifestyle 💚

Denn ich möchte mit Rucksack rauf und weg genau die zuverlässige Unterstützung für dich sein, nach der ich früher beim Start in mein Reiseleben auch gesucht habe!

Psst: Hier kannst du mehr über mich lesen!

RRUW Bücher
RRUW Podcast
RRUW Newsletter
RRUW Twitter
RRUW Pinterest

Kommentare

Keine Kommentare. Bis jetzt. Sei die/der Erste, um deine Gedanken hier zu teilen!