Barfußschuhe Leguano aktiv

Die besten Barfußschuhe – perfekt zum Reisen geeignet!

  Banner Backpacker Rezepte eBook  

Leguano Aktiv Barfußschuh

Leguano Aktiv Barfußschuh

Gesund sowie sportlich und schick zugleich sind die Barfußschuhe der Marke Leguano.

ebay € 130,00
amazon € 139,99

Ein Gespür für den Untergrund, keine müden oder kalten Füße und keine Rücken- oder Knieschmerzen mehr. Hört sich super an? Ist es auch! Barfußschuhe unterstützen und trainieren deinen ganzen Körper und wusstest du, dass sie sich auch bestens als Begleiter für deine Reisen eignen? Mit ihren vielen tollen Eigenschaften sind die Barfußschuhe von Leguano ab sofort meine neuen Lieblingsschuhe! Deine auch?!

Das erste Mal bin ich gegen Ende 2016 mit Barfußschuhen in Berührung gekommen. Und zwar aus dem Grund, weil mein Mann und ich über den Zusammenhang unserer Füße mit dem Körper gesprochen hatten. Wie beeinflussen Schuhe unsereHaltung und damit unseren gesamten Körper?

Und gibt es eigentlich Schuhe, die mehrere praktische Eigenschaften vereinen, so dass man quasi auf Reisen ein richtiges Allround-Schuhtalent dabei hat?

Gleich vorweg: Ja, die gibt es!

Ich habe sie in den Leguano aktiv Barfußschuhen gefunden, die ich dir hier vorstelle.

Rückenschmerzen bei längeren Ausflügen

Unsere Füße benutzen wir ja täglich – und behandeln sie leider meist kläglich. Wir stecken sie in Schuhe mit dickem Fußbett, wo sie den natürlich Kontakt zum Boden komplett verlieren.

Bei mir war es z.B. so, dass ich bei längeren Ausflügen – und dabei war es egal, ob es sich um einen Städtetrip, wo ich den ganzen Tag auf den Beinen war, eine ausgiebige Shoppingtour oder eine mehrstündige Wanderung gehandelt hat – meistens Rückenschmerzen bekommen habe.

Ich hatte dabei ganz normale Turnschuhe oder Sneaker an. Aber nach ein paar Stunden gingen immer die Rückenschmerzen los. Ich musste mich dann in alle Himmelsrichtungen verbiegen und habe versucht, mich zu dehnen und zu lockern. Ich dachte, das sei normal, weil ich es einfach nicht gewohnt bin, so viel und lange unterwegs zu sein. Doch das stimmt nicht!

Vor kurzem habe mich mir nun mein erstes Paar Barfußschuhe gekauft. Und zwar von der Marke Leguano. Diese haben mich im Vergleich zu anderen Herstellern einfach auch optisch sehr angesprochen, da sie eher wie Sneaker, denn wie klassische (Sport-)Turnschuhe aussehen.

Leguano Aktiv Barfußschuh

Leguano Aktiv Barfußschuh

Gesund sowie sportlich und schick zugleich sind die Barfußschuhe der Marke Leguano.

ebay € 130,00
amazon € 139,99

Nach einer ausführlichen Beratung im Fachgeschäft inkl. Probegehen auf verschiedenen Untergründen habe ich sie mittlerweile nicht nur auf Reisen und Städtetrips, wie z.B. nach Krumau an der Moldau oder Paris dabei, sondern trage sie auch privat eigentlich täglich – und das ganz ohne im Nachhinein Rückenschmerzen zu haben!

Ich gehe mit diesen Schuhen sogar joggen und wandern (!!) – ein sagenhaftes Gefühl, das kann ich dir versprechen!

Meine Barfußschuhe von Leguano möchte ich nicht mehr missen! Und das beste an ihnen: Sie begleiten dich auch auf deinen Reisen, denn sie sind wahre Allrounder!

Aber fangen wir mal von vorne an.

Was sind Barfußschuhe?

Barfußschuhe sind Schuhe mit extrem dünner Sohle. Damit das Gehen und Laufen in ihnen dem Barfußgefühl nachkommt.

Die Sohle von Barfußschuhen ist nur wenige Millimeter dünn – damit du auch alles vom entsprechenden Untergrund, auf dem du gerade unterwegs bist, mitbekommst.

Trotzdem kannst du dich an spitzen Steinen, Scherben oder anderen gefährlichen Dingen nicht verletzen, da die Sohle aus durchstichfestem Material gefertigt ist, welches deine Füße aber nicht in ihrer natürlichen Bewegungsfreiheit einschränkt.

Der Unterschied zu anderen Schuhen liegt in der Sohle des Schuhs.

Barfußschuhe Leguano aktiv

Die „normalen“ (Turn-)Schuhe haben meistens eine extra Dämpfung in der Sohle verarbeitet, um den Stoß, wenn du mit der Ferse auftrittst, abzudämpfen.

Die Sohle selbst ist dabei auch noch relativ starr, wodurch deine Füße kaum mehr arbeiten müssen. Das Resultat: Die Fußmuskulatur wird schlaffer und kann sich zurückbilden, da sie nicht gebraucht wird. Und das, obwohl unsere Füße unseren ganzen Körper fordern, fördern und stabilisieren (sollten).

Barfußschuhe hingegen haben eine gleichmäßig dünne Sohle ohne jede Art von Dämpfung. Hier ist definitiv Bein- bzw. genauer gesagt Fußarbeit gefragt, denn das Aufkommen mit der Ferse macht hier keinen Spaß mehr (dazu weiter unten mehr).

Als ich meine Leguano’s zum ersten Mal draußen getragen habe war ich erstaunt, wie meine Fußmuskulatur eigentlich arbeiten muss, um Unhebenheiten (z.B. beim Gehen auf Pflastersteinen oder auf Waldwegen) auszugleichen. So etwas hatte ich zuvor bei meinen anderen Schuhen nie gespürt.

Im direkten Vergleich würde ich sagen, dass sich meine Füße in den vermeintlich „normalen“ Schuhen wie in einem Vakuum anfühlen und durch die feste Sohle ohne Kontakt zum Boden eher ferngesteuert werden. In den Barfußschuhen von Leguano dürfen sie jetzt endlich wieder frei sein, sich bewegen und arbeiten!

Der richtige Gang.

Fersengang vs. Ballengang

Wenn du dich mal ganz genau beobachtest stellst du wahrscheinlich fest, dass du beim Gehen mit der Ferse zuerst aufkommst. Auch mir ging das so.

Probier es am besten gleich mal aus. Geh mal barfuß oder in Socken flott durch den Raum. Wenn du rein mit der Ferse aukommst merkst du sicherlich eine mehr oder weniger starke Erschütterung, die dir beim Aufkommen auf dem Boden durch den Körper fährt. Richtig?

Das liegt daran, dass es rein anatomisch nicht richtig ist direkt mit der Ferse aufzukommen. Denn unsere Ferse ist starr, sie kann – im Vergleich zu unseren Ballen – Bewegungen und die daraus resultierenden Erschütterungen für den Körper nicht abdämpfen.

Gehst du hingegen mit den Fußballen, kannst du die Erschütterung so gut abdämpfen, dass du davon fast gar nichts merkst (halte dir beim Fersen- und danach beim Ballengang mal die Ohren zu – du kannst das sogar hören!). Das wird z.B. auch beim Hüpfen deutlich. Wir hüpfen nicht mit der Ferse, sondern mit dem Ballen. Warum? Weil der Fuß dadurch federn kann und die Bewegung abfängt.

Oder schleiche mal durch’s Haus. Merkst du, wie du dich leise auf den Ballen bewegst, um kein Geräusch zu machen? Das kann nur unser Vorderfuß mit seinen vielen Muskeln und Sehnen – und seiner natürlichen Dämpfung.

Ich habe noch ein gutes Beispiel für dich: Sprinter. Auch diese laufen auf den Ballen – und zwar ausschließlich! Schau dir dazu mal dieses Zeitlupen-Video von Usain Bolt an – das Laufen wird hier ausschließlich über die Ballen gemacht.

Gleiches gilt natürlich auch für’s Joggen. Es ist definitiv eine Umstellung – alleine schon vom Lauf-Ablauf her. Aber eine, die sich lohnt!

Warum gehen und laufen wir eigentlich auf den Fersen, statt auf den Fußballen?

Meistens ist das leider den falschen Schuhen geschuldet, die wir bereits ab dem Kindesalter tragen.

Und da sich Kinder darüber hinaus auch viel von den Erwachsenen abschauen, von denen viele den Fersengang perfektioniert haben, eignen sie sich ebenfalls das falsche Gangbild an. Und daraus resultiert dann der Fersenlauf und wir brauchen Schuhe mit dicker Sohle, die diese falsche Gangart mit ihren enormen Erschütterungen abmildert und erträglicher für den Körper macht.

Das richtige Gehen.

Beim richtigen Gehen setzt du deinen Fuß möglichst flach auf, um mit der gesamten Fußsohle auf dem Boden aufzukommen. Dann drückst du dich mit deinen Zehen nach vorne (nicht nach oben) ab, streckst das Knie durch, schwingst den zweiten Fuß nach vorne und setzt wieder mit der ganzen Fußsohle auf.

In Barfußschuhen merkst du es sofort, wenn du falsch, also rein mit der Ferse, aufkommst. Die Erschütterung, die beim Auftreten auf der Straße entsteht, fühlst du nämlich sprichwörtlich in Mark und Bein.

Der Trick liegt auch darin keine riesigen, sondern relativ kleine Schritte zu machen.

Das richtige Laufen.

Beim Laufen ist es im Endeffekt wie beim Gehen, nur schneller.

Im Sprint-Video oben ist dir vielleicht aufgefallen, dass die Läufer die Ferse gar nicht mehr absetzen. Sie verharrt wenige Millimeter über dem Boden.

Außerdem schön zu beobachten: Die Sprinter bewegen den Körper kaum nach oben. Hier bewegt sich alles nach vorne. Also bitte auch selbst weder beim Gehen oder Laufen zu hüpfen anfangen.

Der Vorteil von Barfußschuhen.

Barfußschuhe Leguano aktiv

Der Vorteil von Barfußschuhen liegt damit auf der Hand: Durch die dünne Sohle, durch die du jeden Untergrund fühlst, und dein damit angepasstes Geh- und Laufverhalten, unterstützen sie die natürliche Bewegung deiner Füße, sorgen für eine kräftige, stabile Fuß- und Beinmuskulatur und untersützen dadurch deinen gesamten Bewegungsapparat.

Rücken- und/oder Knieproblemen kannst du damit aktiv vorbeugen – ich weiß wovon ich spreche! Und habe das mittlerweile auch von anderer Seite mitbekommen.

Darüber hinaus bleiben auch deine Füße warm, da deine Zehen und der Vorfuß ordentlich arbeiten müssen und dadurch stetig in Bewegung sind!

Wie gesagt war ich mit meinen Barfußschuhen von Leguano bereits auf einem ganztägigen Städtetrip, beim Bummeln in der Stadt und sogar beim Joggen (was definitiv die härteste Herausforderung war). Da du dabei die Muskulatur anders beanspruchen musst und generell anders läufst, hat es mir gleich einen fetten Bein-Muskelkater beschert!

Wenn ich in meinen Barfußschuhen unterwegs bin, habe ich das Gefühl, als würde mein gesamter Körper besser trainiert werden – und das sogar, wenn ich „nur“ in der Stadt unterwegs bin!

Die besten Barfußschuhe: Leguano.

Leguano Aktiv Barfußschuh

Leguano Aktiv Barfußschuh

Gesund sowie sportlich und schick zugleich ist das Aktiv-Modell von Leguano.

ebay € 130,00
amazon € 139,99

Ich habe sie gefunden: Die für mich besten Barfußschuhe. Leguano’s (davon gibt es übrigends auch andere coole Modelle – siehe rechte Seite!)

Natürlich gibt es eine Vielzahl an Barfußschuh-Herstellern. Für welchen du dich entscheidest, liegt natürlich ganz bei dir. Hauptsache ist, dass die Schuhe bequem sind und du dich in ihnen wohl fühlst!

Mein Mann nutzt z.B. ein Paar von VivoBarefoot zum Joggen und ist begeistert. Darüber hinaus hat er sich jetzt auch ein Paar von Leguano gekauft. Er meint, im direkten Vergleich würde er sich für die Leguano’s entscheiden, da dort das Barfußgefühl noch intensiver ist, weil die Sohle flexibler ist.

Leguano Denim

Leguano Denim

Supercooler, schicker Barfußschuh: Das Denim-Modell von Leguano eignet sich auch für elegantere Outfits!

ebay € 144,99
amazon € 149,99

Auch ich bin von den Leguano Aktiv, meinen ersten Barfußschuhen, begeistert. Und im Vergleich mit anderen gefallen sie mir optisch einfach auch am besten. Mittlerweile habe ich mir übrigens auch das Denim-Modell gekauft!

Sie sind so bequem, dass du sie am liebsten für alles anziehen möchtest. Wirklich! Und das kannst du theoretisch auch, denn die Schuhe sind wahre Allrounder:

Du kannst sie als Badeschuhe im Meer nutzen (danach mit klarem Wasser spülen – wie Bademode), sie zum Surfen anziehen oder als Boot-Schuhe verwenden (da sie rutschfest sind), mit ihnen Joggen gehen, als Hausschuhe anziehen, wandern gehen, sie in der Stadt tragen und auch sonst für jede Aktivität nutzen, die dir einfällt.

Leguano Lady Loop Ballerina

Leguano Lady Loop Ballerina

Elegant und zeitlos sind die Ballerinas von Leguano. Die Lady Loop sind die perfekten Begleiter im Alltag und auf Reisen.

amazon € 139,99
ebay € 139,99

Darüber hinaus sind sie:

  • Sportlich-schick
  • Leicht und kompakt
  • Städtetrip-tauglich
  • Sport-tauglich (z.B. Joggen)
  • Luftig, aber doch warm.

Und das beste: Sie lassen sich problemlos in der Waschmaschine waschen und sogar zusammenrollen! Eine wahre Freude für jeden Backpacker!

Ich für meinen Teil bin von den Leguano Barfußschuhen restlos begeistert und freue mich jedes Mal auf’s Neue, wenn ich sie anziehen kann!

Und vielleicht habe ich jetzt auch dich dafür begeistern können, Barfußschuhe mal auszuprobieren? Wenn ja, für welches Modell entscheidest du dich?

Hast du Barfußschuhe bereits gekannt oder sogar erste Erfahrungen mit ihnen gemacht? Welche haben dich überzeugt und warum? Ich freu mich auf deinen Kommentar!


Sichere dir in der Cyber Monday Woche vom 19. bis 26. November wieder großartige Angebote aus ALLEN Kategorien! Zum Beispiel rund
  • um’s Reisen,
  • für dein mobiles Büro,
  • für die Freizeit und
  • dein Hobby!
Reinschauen lohnt sich!

Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben hat schon Kurt Tucholsky gesagt. Da kann ich ihm nur zustimmen!

Ach ja, ich bin übrigens Melanie. Weltreisende seit Ende 2015, heimlicher Tuk Tuk-Fan , Kaffeeliebhaberin aus Überzeugung und Niederbayerin im Herzen. Ich habe Ende 2015 meine Leidenschaft für das Schreiben und Reisen zum Beruf gemacht und freue mich, dich auf Rucksack rauf und weg dabei zu haben!

Psst: Hier findest du noch mehr über mich Rucksack rauf und weg

Meine Lieblingsprodukte zum Reisen

Der beste Reiserucksack: Osprey Fairview 40
Reiserucksack Osprey Fairview 40
Der beste Barfußschuh: Leguano
Leguano Barfußschuhe Denim Sand
Der beste eBook Reader: Kindle Paperwhite
eBook Reader Kindle Paperwhite
Der beste Noise Cancelling Kopfhörer: Sony MDR-1000X
Noise Cancelling Kopfhörer Sony MDR-1000X

Kommentare

Keine Kommentare. Bis jetzt. Sei der erste, der seine Idee hier teilt!