Bio-Kokosöl

Kokosöl für die Körperpflege: Dein idealer Reisebegleiter

Banner Rucksackg'schichten Australien

Nutriverde Kokosöl

Nutriverde Kokosöl

Der ideale Reisebegleiter dank vieler verschiedener Einsatzmöglichkeiten: Als Haarkur, zum Eincremen, Abschminken oder für kleinere Wunden.

amazon € 11,99
ebay € 15,52

Ich liebe es, wenn ein Hauch von Kokosnuss in der Luft liegt! Und der sagenhafte Geschmack erst, wenn du damit kochst! Doch es eignet sich nicht nur zum Essen. Hast du gewusst, dass es sich auch bestens für die Pflege von Haut und Haaren eignet? Damit wird Kokosöl zu deinem idealen Reisebegleiter!

Frischen Kokossaft, wie man ihn z.B. in Thailand direkt aus der Kokosnuss trinkt, kenne ich ja schon länger. Auch die Kokosmilch war mit bekannt, da wir selbst oft Thai-Curry kochen. Aus einer Kokosnuss kann man aber nicht nur Kokoswasser oder Kokosmilch herstellen, sondern auch Kokosöl. Während meines Aufenthalts in Indonesien 2016 bin ich auf diesen Alleskönnner aufmerksam geworden. Speziell auf Bali, wo vor allem die Foodszene recht groß ist und wert auf gesundes Essen gelegt wird, bin ich noch intensiver damit in Kontakt gekommen. Vor Ort wird viel mit dem Öl gekocht, es wird in Drinks oder in Kosmetikprodukten verwendet, da es fabelhafte Eigenschaften haben soll, die sich auf den ganzen Organismus auswirken. Das hat mich neugierig gemacht.

Warum ist Kokosöl so gut?

Kokosöl ist wohl eines der natürlichsten Öle die es gibt und die uns zur Verfügung stehen. Es besteht hauptsächlich aus gesättigten Fettsäuren, die sich positiv auf unseren gesamten Organismus auswirken können. Kokosöl wirkt antiseptisch und beugt dadurch Pilzen, Bakterien und Viren vor. Diese Eigenschaft ist der darin enthaltenen Laurinsäure zuzuschreiben, die erst im Körper ihre volle Wirkung entfalten kann.

Außerdem ist Kokosöl leicht verdaulich, was es zu einer idealen Ergänzung deiner Speisen macht.

Der positiver Gesundheitseffekt zeigt sich auch bei trockenen, spröden Hautstellen oder Hautinfektionen, die damit gemildert werden können.

Nutriverde Kokosöl

Nutriverde Kokosöl

Ein natives, kaltgepresstes und unbehandeltes Bio Kokosöl hat viele Einsatzmöglichkeiten.

amazon € 11,99
ebay € 15,52

Wir holen uns für Zuhause immer ein 1 Liter Glas. Ich vertraue dabei beispielsweise auf das Kokosöl von nutriverde. Es ist ein natives, kaltgepresstes und unbehandeltes Bio Kokosöl. Natürlich kannst du auch einen anderen Hersteller wählen, hauptsache ist aber, dass es nativ und kaltgepresst ist.

Wenn dir das zuviel ist habe ich ganz unten noch eine weitere Produktempfehlung für dich!

Welches ist das beste Kokosöl?

Was bedeutet nativ?

Der Ausdruck nativ bedeutet, dass die Ölfrucht (also z.B. die Kokosnuss) oder die Ölsaat (z.B. Leinsamen) natürlich und unverändert und rein durch mechanische Verfahren verarbeitet wird. Weder davor noch danach sind Frucht, Saat oder das entstandene Öl verändert worden. Native Produkte sind daher niemals raffiniert, deodoriert oder gebleicht.

Dies bedeutet allerdings noch nicht, dass das Öl auch kaltgepresst ist.

Was bedeutet Kaltpressung?

Wie der Name schon sagt wird das Öl bei der Kaltpressung in einem einzigen Bearbeitungsgang in einer mechanischen Ölpresse ausgepresst. Diese zerdrückt den Inhalt mit hohem Druck, damit das Öl aus der Pflanze oder der Frucht herauskommt. Durch die Kaltpressung bleiben alle wertvollen Nährstoffe, die die Kokosnuss liefert, erhalten.

Ich verwende es daher nicht nur zum Kochen, sondern auch für die Pflege von Haut und Haar. Beim Kochen solltest du darauf achten das Kokosöl nicht über 120 Grad zu erhitzen, da sonst die Nährstoffe verloren gehen können.

Woran erkennst du ein gutes Kokosöl?

Kokosöl Haut und Haar

Die Farbe

In festem Zustand ist ein gutes Kokosöl weiß und wird durchsichtig wenn es sich verflüssigt. Manchmal wird auch die braune Haut, die zwischen Schale und Kokosfleisch sitzt, mitgepresst. Dann kann es sein, dass das Öl eine leichte Braunfärbung hat.

Wurde die braune Haut allerdings nicht mitverarbeitet und ist das Öl trotzdem leicht bräunlich, ist das ein Zeichen von Hitzeeinwirkungen während der Produktion. Das Öl ist dann keine Kaltpressung mehr.

Duft

Du öffnest das Glas und riechst … einen Hauch leckerer Kokosnuss! So muss es riechen. Sobald es anders riecht (z.B. ranzig) solltest du es nicht mehr verwenden, da es bereits überlagert und dadurch verdorben ist.

Hat es hingegen keinen Duft wurde es bei der Herstellung desodoriert, also weiterverarbeitet. Dann ist es aber auch nicht nativ. Riecht es rauchig, wurde bei der Herstellung viel Hitze verwendet. Dann ist es nicht mehr kaltgepresst.

Geschmack

Gutes Kokosöl schmeckt nur sehr dezent nach Kokos und geht in Richtung leicht süsslich oder fruchtig.

Schmeckst du etwas rauchiges, wurde es – wie oben schon geschrieben – mit viel Hitze hergestellt.

Konsistenz

Natives Kokosöl wird ab ca. 25 Grad weich bzw. flüssig. Wenn es gehärtet wurde, liegt der Schmelzpunkt bei rund 30 Grad.

Dein idealer Reisebegleiter: Anwendung von Kokosöl.

Nutriverde Kokosöl

Nutriverde Kokosöl

Ein natives, kaltgepresstes und unbehandeltes Bio Kokosöl hat viele Einsatzmöglichkeiten.

amazon € 11,99
ebay € 15,52

Kokosöl ist dein idealer Begleiter auf Reisen! Du kannst es so vielfältig anwenden, dass du ein paar andere Dinge aus deiner Kulturtasche getrost ersetzen kannst. Der Vorteil: Ein Produkt – viele Möglichkeiten!

Da Kokosöl auch mit Handwärme schnell flüssig wird, solltest du zu Beginn lieber etwas weniger verwenden und ggf. nochmal nachfassen.

Kokosöl – Haare

Damit du auch auf Reisen deine Haare optimal pflegen und versorgen kannst, musst du nicht tausend Haarpflegeprodukte dabei haben – ein qualitativ hochwertiges Kokosöl, wie z.B. von nutriverde, reicht dir dafür völlig aus!

Die Nährstoffe, die im Kokosöl enthalten sind, dringen schnell in Kopfhaut und Haare ein und unterstützen so bei der Regenerierung. Das Kokosfett wirkt sich positiv auf juckende oder schuppige Kopfhaus aus und bildet eine Schutzschicht um deine Haare, die sie dadurch intensiv mit Feuchtigkeit versorgt.

Eine Kokosöl-Haarkur wendest du am besten vor dem Waschen an. Dazu einfach Kokosöl in der Hand erwärmen (alternativ auch in einem Topf – achte dabei auf die Temperatur, damit es dir nicht zu heiß wird) und in Kopfhaut und Haare einmassieren. Ein paar Minuten einwirken lassen und danach sorgfältig mit Shampoo ausspülen.

Haarspülung, Sprüh-Kur oder Pflege für die Haarspitzen kannst du damit getrost Zuhause lassen!

Kokosöl – Haut

Lippenpflege

Spröde, trockene, rissige Lippen? Hier hilft dir Kokosöl weiter, denn es pflegt nachhaltig und verwöhnt deine Lippen sanft. Da musst du aufpassen, dass du dir den Kokosgeschmack nicht runterleckst!

Hautcreme

Kokosöl eignet sich hervorragend, wenn du trockene, juckende Haut hast. Einfach eine kleine Menge Kokosöl in deiner Hand erwärmen und als Creme auftragen. Zieht zwar nur langsam ein, spendet aber viel Feuchtigkeit und hinterlässt ein samtig-weiches Gefühl auf deiner Haut. Außerdem duftest du wunderbar!

Verletzungen

Kokosöl wirkt auch unterstützend bei kleineren und oberflächlichen Verletzung wie Schürfwunden (wenn du z.B. mal wieder lange Surfen warst und ein paar Blessuren davon getragen hast). Auch gerade abheilende Wunden kannst du damit super unterstützen.

Körperflege

Zum rasieren eignet sich Kokosöl ebenfalls wunderbar. Denn es sorgt nicht nur für eine super Rasiergrundlage, sondern versorgt deine Haut bereits während und nach der Rasur mit Feuchtigkeit! Damit haben sich Rasierschaum und Feuchtigkeitspflege erübrigt.

Etwas Öl auf ein Wattepad und schon kannst du es auch als Makeup-Entferner verwenden. Spendet deiner empfindlichen Augenpartie ausreichend Feuchtigkeit und Pflege danach.

Das Öl der Kokosnuss hilft angeblich auch gegen Mitesser und wird von vielen als Deoersatz verwendet.

Mücken- und Zeckenschutz

Die Abschreckende Wirkung von Kokosöl auf Mücken und Zecken ist schon lange bekannt. Viele Haustierbesitzer machen sich diese Eigenschaft regelmäßig zu nutzen und streichen eine großzügige Menge Kokosöl ins Fell der Vierbeiner. Das funktioniert angeblich auch bei uns Menschen. Ich selbst habe es zwar noch nicht probiert, aber es ist den Versuch auf jeden Fall wert. Allerdings kann ich mir vorstellen, dass sich das Öl vor allem in Tropen relativ „schwer“ auf der Haut anfühlt.

Kokosöl – Nägel

Du hast rissige oder brüchige Nägel oder willst deinen Nägeln generell was Gutes tun? Dann verwöhne sie mit pflegendem Kokosöl. Hilft besser, als jedes Nagelöl!

Kokosöl – Mund und Zähne

Vielleicht hast du das Wort Ölziehen schonmal gehört. Dazu nimmst du einen Esslöffel Kokosöl in den Mund, lässt es sich verflüssigen und ziehst und schlürfst es dann für rund 10 Minuten im Mund, damit es in Zahnzwischenräume und die Zahntaschen gelangen kann. Es wirkt im gesamten Mundraum antibakteriell.

Kokosöl ist dank seiner Konsistenz und seines Geschmacks am besten dafür geeignet und du beugst auch unterwegs Viren und Bakterien auf leckere Art und Weise vor.

Kokosöl zum Kochen und Backen

Kokosöl – Essen

Die Laurinsäure, die natürlich in der Kokosnuss vorkommt, können Viren außer Kraft setzen. Die Laurinsäure entfaltet ihre Wirkung aber erst im Körper. Wenn du also Kokosöl in deinen regelmäßigen Speiseplan integrierst, kannst du Viren und Bakterien vorbeugen.

Kokosöl eignet sich nicht nur zum Kochen, Braten, Backen und Frittieren, sondern schmeckt auch lecker in Smoothies und Drinks, da er ihnen eine leicht cremige Konsistenz verleiht. Müslis verleiht es einen Hauch von Exotik und als Brotaufstrich schmeckt es ebenfalls lecker.

Aber Achtung: Zu viel Kokosöl kann sich negativ auf den Cholesterinspiegel auswirken.

Natives, kaltgepresstes Bio Kokosöl – Ein Allrounder

Du siehst also, das Kokosöl (wie z.B. von nutriverde) kannst du vielseitig einsetzen und ist vor allem auf Reisen ein toller Begleiter: Es ist Haarpflegeprodukt, Gesichts- und Körpercreme, Rasieröl, Wundschutz, Nagelöl, Moskitoschutz und Mundspülung in einem!

Kokosöl Haut und Haar

Vor allem wenn du mit wenig Gepäck unterwegs bist, kannst du deutlich Platz in deiner Kulturtasche sparen.

Ab damit ins Handgepäck: Umfüllen

Damit du nicht diesen riesigen 1 Liter Behälter mit dir mitschleppen musst (was ohnehin nur mit Check-in Gepäck möglich wäre), füllst du etwas Kokosöl am besten in kleinere, wiederbefüllbare Behälter um. So hast du dein Allround-Wundermittel immer mit dabei – auch in der Handtasche.

Wenn du das Öl rein zur Lippen-, Gesichts- und Hautpflege benutzt, eignen sich dafür am besten die wiederverwendbaren GoTubb Dosen. Willst du es auch zur Haarpflege nutzen, hebst du dir am besten eine leere Cremedose aus deinem eigenen Bestand auf und füllst in diese um, damit du gleich etwas mehr dabei hast.

Ab damit ins Handgepäck: Reisegröße

Greendoor Kokosöl

Greendoor Kokosöl

Ein Produkt, viele Anwendungsmöglichkeiten: Das Greendoor Kokosöl kommt gleich in einer praktischer 200ml Dose.

ebay € 9,90
amazon € 10,30

Alternativ holst du dir das Kokosöl gleich in praktischer Reisegröße. Von Greendoor gibt es z.B. eine 200 ml Dose mit rein nativem und kaltgepresstem Bio Kokosöl (Achtung: Diese Größe überschreitet die maximal zulässige Handgepäcks-Größe von 100ml! Pack es daher am besten ins Check-in Gepäck, wenn es mit auf eine Flugreise geht). Ansonsten ist es aber perfekt für die Handtasche!

Ich hab mir schon etwas Kokosöl umgefüllt – Du auch? Wie ist deine Erfahrung mit dem Alleskönner?


Dieser Artikel kann werbende Inhalte und / oder Werbelinks enthalten. Du erkennst sie an diesem Symbol: Affiliate-Pfeil
Was das genau bedeutet, kannst du hier nachlesen.


🎙 Reise Podcast: Rucksackg'schichten

Jetzt auf dem Blog anhören 🎧 oder

Bei iTunes anhören
Bei Google Podcasts anhören
Auf Spotify anhören

💜💜💜

Wer viel reist, braucht auch mal Pause! Mach's wie ich und lies doch mal ein Buch oder schau mal 'nen Film - z.B. über Amazon Prime mit Zugriff auf eine große Auswahl an Bestsellern, wechselnden kostenlosen eBooks & Magazinen sowie unbegrenztes Streaming von coolen Serien & Filmen!

Psssst! Bis 14. Juli 2019 gibt's für Prime Mitglieder sogar 10% Rabatt auf Buchungen über booking.com!

Hierbei handelt es sich um einen Partnerlink.


Hey, ich bin Melanie. Tuk Tuk-Begeisterte 🚛 , Kaffeeliebhaberin ☕️, Brezenfan 🥨 und das Gesicht hinter Rucksack rauf und weg.

Seit mehr als 10 Jahren reise ich mittlerweile durch die Welt und liebe es, mich auf die Suche nach praktischen und innovativen Produkten zu machen und diese für dich genauer unter die Lupe zu nehmen. Und das zukünftig mit einem Fokus auf nachhaltigere und umweltfreundlichere Produkte, Dienstleistungen und Unterkünfte – für einen grüneren Lifestyle 💚

Denn ich möchte mit Rucksack rauf und weg genau die zuverlässige Unterstützung für dich sein, nach der ich früher beim Start in mein Reiseleben auch gesucht habe!

Psst: Hier kannst du mehr über mich lesen!

RRUW Bücher
RRUW Podcast
RRUW Newsletter
RRUW Twitter
RRUW Pinterest

Kommentare