Chiang Mai, Thailand

Chiang Mai – wir werden dich vermissen!

Banner Rucksackg'schichten Australien

RRUW

Hey, ich bin Melanie. Seit mehr als 10 Jahren reise ich mittlerweile durch die Welt und liebe es, fremde Länder, Kulturen und Orte kennenzulernen. All meine Erfahrungen und Tipps packe ich für dich in ausführliche Reiseberichte mit vielen praktischen Infos, denn ich möchte mit Rucksack rauf und weg genau die zuverlässige Unterstützung für dich sein, nach der ich früher beim Start in mein Reiseleben auch gesucht habe! 💜

RRUW Bücher RRUW Podcast RRUW Newsletter RRUW Twitter RRUW Pinterest


Flexfit Cap

Flexfit Cap

Stylish: Mit einem Cappi setzt du nicht nur ein Mode-Statement, sondern bist auch gut gegen zu viel Sonne geschützt.

ebay € 8,98
amazon € 11,34

Hast du dich eigentlich schonmal gefragt, wie sich über 40 Grad anfühlen? Nein? Wir eigentlich auch nicht… Hier in Chiang Mai wurden wir von dem heißen Wetter regelrecht überfallen. Dass wir hier wirklich über 40 Grad haben, darauf waren wir nicht vorbereitet! Sehr empfehlenswert ist daher ein cooles Cappi!

Ende März ging es für uns vom teilweise noch recht kühlen Vietnam nach Chiang Mai in Thailand weiter. Wir waren 2014 schon einmal hier, haben uns in die Stadt verliebt und konnten uns noch gut daran erinnern, dass es tagsüber recht heiß war und Abends ziemlich frisch wurde. Nur den Unterschied in der Jahreszeit hatten wir nicht bedacht.

Zwei Monate waren wir dieses Mal später dran. Und puuh… Was das für einen Temperaturunterschied ausmacht! 😀 Eigentlich waren wir auf Regenzeit eingestellt (ab ca. Mitte April soll es in Nordthailand eigentlich zu regnen beginnen), aber dem ist aktuell (leider) noch nicht so. Chiang Mai ist nach wie vor noch in den wahnsinnigen Klauen der Trockenzeit und der Tag wird beherrscht von Temperaturen bis zu 43 Grad (wie vorher auch wieder, als wir zum Mittagessen in die City gefahren sind. Temperaturanzeigetafel: 42,8 Grad). Da kann man eigentlich nur den Kopf schütteln…

Auch Abends oder Nachts sucht man vergeblich nach Abkühlung. Wenn man Glück hat, sinkt die Temperatur auf 27 Grad. Wenn nicht, muss man sich mit 33 Grad begnügen. Gut, dass dazu nicht auch noch eine hohe Luftfeuchtigkeit kommt, in der wir uns dann wahrscheinlich hätten baden können.

Warum Chiang Mai eine Reise wert ist.

Okay, die Temperatur mal vernachlässigt:

Chiang Mai, die rund 140.000 Einwohner Stadt, stand aus verschiedenen Gründen auf unserer Reiseliste:

  • Wir hatten es zum einen einfach overall total positiv im Gedächtnis und haben uns schon beim ersten Besuch wohl gefühlt.
  • Das Essen hier ist geschmacklich ein Traum.
  • Chiang Mai hat ein großes Angebot an vegetarischen Restaurants (mmmhhh…. das Cooking Love und Taste from Heaven sind meine Lieblingsrestaurants).
  • Die Szene der Digitalen Nomaden ist hier recht groß.
  • Es gibt ein großes Angebot an Co-Working Spaces und Cafés mit sehr guter Internetanbindung.
  • Man findet ziemlich leicht eine Unterkunft (z.B. Apartement mit Küche) für einen oder mehrere Monate.
  • Es gibt alleine in der Altstadt zahlreiche Sehenswürdigkeiten (hauptsächlich Tempelanlagen).
  • Wenn man mit dem Roller etwas nach außerhalb fährt, findet man sich schnell in einem ruhigeren Chiang Mai wieder und findet weitere tolle Sehenswürdigkeiten (z.B. den Grand Canyon oder Mon Jam).
  • Trotz vieler Einwohner geht es relativ gechillt zu.

Eine unserer größten Motivationen nach Chiang Mai zu kommen war die Online Worker Szene kennen zu lernen. Wir wollten gerne in einem Co-Working Space arbeiten, darin mit Leuten in Kontakt kommen und sich über die persönlichen Erfahrungen zu Arbeiten und Reisen austauschen. Doch das kam natürlich anders.

Zum einen haben wir während unserer dreimonatigen Reise durch Vietnam (man, das war wirklich der Hammer!), als wir hauptsächlich in Work-Cafés gearbeitet haben, bereits festgestellt, dass jeder an seinen Projekten sitzt und in seine eigene kleine Arbeitswelt vertieft ist. Man kommt eigentlich kaum mit anderen ins Reden. Das haben uns dann auch andere digitale Nomaden bestätigt, die wir unterwegs – natürlich außerhalb des „Büros“ – kennengelernt haben. Und zum anderen haben wir uns nach drei Monaten in Hotels und Unterkünften, wo wir meistens nur ein Bett drin stehen hatten, schon sehr auf die „eigenen vier Wände“ in Chiang Mai gefreut.

Unsere erste Erfahrung hat dazu beigetragen, dass wir gar nicht mehr so scharf drauf waren, uns den ganzen Tag in ein Co-Working zu setzen und letzteres, unsere eigenen vier Wände, haben uns so gut gefallen, dass es uns Büro genug war!

Untergekommen sind wir im Pansook The Urban – ein Condo-Komplex nur leicht außerhalb der Altstadt. Mit Roller die ideale Lage! Du kannst es z.B. direkt vor Ort buchen oder über booking.com!

Und ich persönlich habe mich in diesen vier Wochen noch mehr in die Stadt verliebt. Ich mag es, beim Roller fahren die Umgebung auf mich wirken zu lassen. Ich liebe den Blick auf den Wassergraben, der sich rund um die Altstadt erstreckt und die kleinen Brücken, die sich darüber spannen. Ich genieße es, durch die kleinen Gassen zu schlendern. Überall, wo man hingeht, findet man nette Restaurants und Bars, in die man sich niemals alle setzen kann. Die Bäume blühen und verströmen ihren Blütenduft. Die Wasserfontänen schießen mit Wasser rum und wenn der Wind günstig steht, bekommt man eine kleine Sprühnebel-Dusche davon ab. Und und und…

Was du für Chiang Mai auf jeden Fall brauchst.

Chiang Mai ist heiß. Mega heiß. Und meine absolute Empfehlung für dich sind Sonnenbrille, ein Cappi und Flip Flops! Und ein gutes Mückenspray.

Ipanema Cleo Sandale

Ipanema Cleo Sandale

Superschick und noch dazu sehr angenehm zu tragen sind die Sandalen von Ipanema!

amazon € 13,99
ebay € 20,93

Ich persönlich liebe diese Flieger-Brillen. Hatte mein Opa schon und wahrscheinlich mag ich sie deswegen so gerne.

Flip Flops kann ich dir wärmstens die von Ipanema empfehlen (danke an Marina, die sie mir empfohlen hat!). Meine Ipanemas habe ich jetzt seit Mitte November fast täglich in Gebrauch und sie sind fast noch wie am ersten Tag. Klar haben sie Abnutzungserscheinungen, aber die halten echt was aus! Einmal investiert – lange ne Freude dran! Und das beste: Es gibt sie auch in total schönen Varianten.

Tiger Balm weiss

Tiger Balm weiss

Ein absoluter Alleskönner: Tiger Balsam. Hilft bei Mückenstichen, gegen Kopfschmerzen, bei verstopfter Nase, Verspannungen und auch bei einer Erkältung.

ebay € 5,13
amazon € 5,75

Und zum Schluß: Hab ein Mückenspray dabei – vor allem abends. Denn die kleinen Biester sind echt grob drauf! Ich mag z.B. das Doctan recht gerne. Hat nen angenehmen Olivenduft. Du kannst dir aber auch die günstigen vor Ort kaufen. Werd ich auch machen, wenn mein Mückenspray leer ist.

Und gegen Mückenstiche hilft vor allem Tigerbalsam sehr gut! Diesen bekommst du am günstigsten direkt vor Ort!

Unser nächstes Ziel: Koh Samui.

Für uns geht es am Wochenende wieder nach Koh Samui, wo wir im November 2015, als wir zu unserem Trip aufgebrochen sind, für zwei Monate gewohnt haben. Ich seh schon die fragenden Gesichter vor mir mit der gerunzelten Stirn. Oder? So, schaust du doch gerade und fragst dich, warum zum Geier wir da schon wieder hin fahren. Berechtigte Frage. Einfache Antwort: Wir bekommen Besuch! Juhu! Und zwar von Familie und Freunden.

Natürlich fliegt man im Mai nicht einfach irgendwo in den Urlaub hin, wo es a) kein Meer gibt oder b) schlechtes Wetter hat. Sondern man sucht sich ein Plätzchen aus (wie Koh Samui), das ganzjährig eigentlich ein sehr stabiles Wetter hat, ein Meer vor der Nase ist und auch wir zwei ebenfalls noch problemlos hinkommen können! Klar geht es auch auf Samui langsam in die Regenzeit über, aber das heißt, dass es täglich mal für eine oder zwei Stunden regnet und dann wieder schön wird. So wie wir es auch im November und Dezember hatten. Und das war eigentlich auch mal schön zu sehen.

Am Samstag geht unser Flug mit AirAsia. Wir fliegen von Chiang Mai nach Surat Thani und dann setzen wir mit der Fähre vom Donsak Pier aus nach Lipa Noi (Koh Samui) über. Insgesamt sechs Stunden sind wir da unterwegs. Auch wenn es etwas umständlicher ist, als direkt nach Koh Samui zu fliegen, ist es auf diese Weise um ca. 100 Euro pro Person günstiger.

Wir freuen uns schon: Sowohl auf unseren Besuch aus der Heimat und auf Samui selbst, als auch auf wieder etwas kühleres Wetter bei rund 33 Grad (10 Grad weniger, kann man sich das vorstellen?! – hoffentlich friert uns nicht.)

Chiang Mai Impressionen


Dieser Artikel kann werbende Inhalte und / oder Werbelinks enthalten. Du erkennst sie an diesem Symbol: Affiliate-Pfeil
Was das genau bedeutet, kannst du hier nachlesen.


🎙 Reise Podcast: Rucksackg'schichten

Jetzt auf dem Blog anhören 🎧 oder

Bei iTunes anhören
Bei Google Podcasts anhören
Auf Spotify anhören

💜💜💜

Wer viel reist, braucht auch mal Pause! Mach's wie ich und lies doch mal ein Buch oder schau mal 'nen Film - z.B. über Amazon Prime mit Zugriff auf eine große Auswahl an Bestsellern, wechselnden kostenlosen eBooks & Magazinen sowie unbegrenztes Streaming von coolen Serien & Filmen!

Hierbei handelt es sich um einen Partnerlink.


Hey, ich bin Melanie. Tuk Tuk-Begeisterte 🚛 , Kaffeeliebhaberin ☕️, Brezenfan 🥨 und das Gesicht hinter Rucksack rauf und weg.

Seit mehr als 10 Jahren reise ich mittlerweile durch die Welt und liebe es, mich auf die Suche nach praktischen und innovativen Produkten zu machen und diese für dich genauer unter die Lupe zu nehmen. Und das zukünftig mit einem Fokus auf nachhaltigere und umweltfreundlichere Produkte, Dienstleistungen und Unterkünfte – für einen grüneren Lifestyle 💚

Denn ich möchte mit Rucksack rauf und weg genau die zuverlässige Unterstützung für dich sein, nach der ich früher beim Start in mein Reiseleben auch gesucht habe!

Psst: Hier kannst du mehr über mich lesen!

RRUW Bücher
RRUW Podcast
RRUW Newsletter
RRUW Twitter
RRUW Pinterest

Kommentare

Keine Kommentare. Bis jetzt. Sei die/der Erste, um deine Gedanken hier zu teilen!