Dieser Artikel enthält werbende Inhalte und / oder Werbelinks. Was das genau bedeutet, kannst du hier nachlesen.


 




 

Reisetipps Hanoi; Lonely Planet Reiseführer VietnamLebendig, bunt, chaotisch, liebenswert, verrückt, lecker, überraschend, cool, dreckig, verwinkelt, schön, ruhig und einfach abenteuerlich. Das ist Hanoi, die Haupstadt Vietnams. Wahrscheinlich mag man sie entweder – oder eben nicht. In meinen Augen ist sie entspannter, als es z.B. Ho Chi Minh Stadt ist. Und damit dein Aufenthalt in der vietnamesischen Hauptstadt zu einem Erlebnis wird, habe ich dir hier all meine Reisetipps für Hanoi (inkl. einer Auflistung an guten Reiseführern) mal zusammengetragen.

Bereits zum zweiten Mal bin ich mittlerweile in Vietnam. Und obwohl ich das erste Mal drei Monate hier war, haben mein Mann und ich es nicht geschafft, uns bis in den Norden vorzutasten. Daher sind wir im Januar 2018 nochmal nach Vietnam gereist, um uns Hanoi, die Hauptstadt Vietnams, noch anzusehen.

In diesem Artikel liste ich dir meine Reisetipps für Hanoi auf – damit du deine Reise in dieses wunderschöne Land gut planen und genießen kannst!

Klima & Reisezeit Hanoi & Nordvietnam

Der Norden Vietnams unterscheidet sich teilweise erheblich vom Rest des Landes. Während es z.B. im Dezember, Januar und Februar im Süden bereits richtig schön warm bzw. heiß und sonnig ist, kann es vorkommen, dass es im Norden Vietnams teilweise noch zu richtigen Kälteeinbrüchen kommt.

Ich möchte wetter- und klimateschnisch kurz auf die wohl drei wichtigsten Reiseziele in Nordvietnam eingehen.

Reisezeit Hanoi & Halong Bucht:

  • Trockene, kühle Winter von November bis April.
  • Januar bis März: Kälteeinbrüche möglich. Temperaturen von um die 10 Grad sind keine Seltenheit. Auch wir haben einen Kälteeinbruch im Januar 2018 in Hanoi miterlebt. Temperaturen sind auf 13 Grad tagsüber gefallen.
  • Heiße und feuchte Sommer von Mai bis Oktober.
  • In Halong Buch sind vor allem von Juli bis September Unwetter möglich.
  • Beste Reisezeit für Hanoi und Halong Bucht sind daher eher März & April (warm und noch nicht zu feucht) bzw. Oktober und November (kühler, aber noch nicht zu kalt bzw. regnerisch).

Reisezeit Sapa:

  • Trockene Winter von Oktober bis Ende März.
  • Regenzeit April bis September.
  • Kälteeinbrüche vom Dezember bis Februar wahrscheinlich.
  • Beste Reisezeit für Sapa und Trekking-Touren ist die Trockenzeit; wobei die besten Monate Oktober und März/April sind (keine Kälteeinbrüche, kein Regen – in der Regel).

Währung & Geld abheben in Hanoi

Vietnam Reisetipps: Währung & GeldVietnams Währung ist der Dong. 1€ sind 28.180 VND (Vietnamesischer Dong) – da wirst du dann schnell mal zu/r Dong-Millionär*in!

In Hanoi findest du so gut wie an jeder Ecke ATM’s, über die du Bargeld mit Kreditkarte abheben kannst. Das beste: Vietnamesische Banken verlangen nur selten Abhebegebühren (meistens sind es die kleinen Banken)! Das bedeutet, dass du mit Kreditkarte in Vietnam kostenlos Geld abheben kannst – sofern deine deutsche Bank keine Gebühren für den Auslandseinsatz berappt.

Eine solche Bank ohne Abhebegebühren im Ausland ist z.B. die Comdirect Bank. Mit dieser sind wir schon lange auf Reisen unterwegs und sehr zufrieden!

Weltweit kostenlos Geld abheben: Mit der comdirect VISA Karte

Verkehr & Transport in Hanoi

Hanoi: Vom Flughafen in die Stadt bzw. zur Unterkunft

Für den Transport vom Flughafen Hanoi in die Stadt, bzw. zu deiner Unterkunft, hast du mehrere Möglichkeiten:

  • Hanoi Airport Public Bus: Vom Flughafen aus fahren die beiden Busse Nr. 7 und 17 direkt in die Stadt (Nr. 7 fährt zur Kim Ma Busstation und Nr. 17 zur Long Bien Busstation). Vorteil: Ultragünstig (nur 5.000 Dong pro Person; also ca. 20ct.); Die Busse fahren ca. alle 20 Minuten von 5 Uhr morgens bis 22 Uhr nachts. Du findest sie auf der rechten Seite außerhalb des Flughafen-Ausgangs. Fahrtdauer: Ca. 1 Stunde (je nach Verkehrslage). Nachteil: Du wirst nicht direkt an der Unterkunft abgesetzt.
  • Minibus: Auch per Minibus kommst du von Hanoi Flughaften in die Stadt. Die Preise für eine Fahrt belaufen sich auf mindestens 32.000 Dong (also etwas über 1€) – je nachdem, wo du genau hin musst. Vorteil: In der Regel schneller als der Bus. Nachteil: Fährt erst, wenn der Minibus voll besetzt ist.
  • Taxi: Mit dem Taxi geht es natürlich am schnellsten (ca. 30 – 45 Minuten je nach Verkehr). Vorteil: Du wirst direkt und ohne Umwege zu deiner Unterkunft gebracht. Nachteil: Kostet im Vergleich zum Bus oder Minibus auch deutlich mehr. Abgerechnet wird per Taximeter – Verhandeln fällt also flach. Die Kosten für eine Fahrt vom Flughaften Hanoi in die Old City belaufen sich auf ca. rund 320.000 Dong. Das sind ca. 11€.
  • Uber bzw. Grab: Natürlich gibt’s auch in Asien Uber bzw. Grab. Die Kosten sind ähnlich zu denen vom Taxi. Allerdings brauchst du dafür vorab Internet, um dir eines rufen zu können.

Zu Fuß der Altstadt Hanois unterwegs

In Hanoi selbst sind die meisten Sehenswürdigkeiten ergehbar. Und nichts macht hier mehr Spaß, als sich einfach treiben zu lassen! Die Altstadt Hanois ist wunderschön, quirlig und chaotisch zugleich und mehr als einmal wirst du dich vor Rollerfahrern in Acht nehmen müssen!

Die Altstadt ist unterteilt in zahlreiche Gassen. Jede Straße bzw. jedes Viertel ist dabei auf einen anderen Beruf spezialisiert. So tummeln sich in der einen Straßen Blumenverkäufer, daneben findest du Metzger und in der anderen reihen sich Schneider aneinander. Um’s Eck stößt du auf Holzbauer und Handwerker, Gemüseverkäufer und Maler. Echt cool!

Wenn du etwas Fußfaul sein solltest, kannst du dich auch gerne bequem mit einem Fahrradrikschah von A nach B fahren lassen. Darüber hinaus warten auch Grab-Rollerfahrer an vielen Ecken auf Kundschaft. Die Preise obliegen jeweils deinem Verhandlungsgeschick!  Wir haben beide Angebote nie in Anspruch genommen, weshalb ich dir hier leider überhaupt keine Preise oder Richtwerte nennen kann.

Allgemeine Straßen- und Verkehrstipps für Hanoi

  • Vor allem im Old Quarter ist der Verkehr oft recht dicht und als Fußgänger hat man seine liebe Mühe, über die Straße zu kommen. Da hilft nur eins: Dich mit langsamer, gleichbleibender Geh-Geschwindgkeit über die Straße schieben. Blickkontakt mit den entgegenkommenden Fahrern und Fahrzeugen halten (die fahren dann um dich herum) und du kommst problemlos über die Straße. Bedarf etwas Übung, klappt aber einwandfrei!
  • Sofern du dich selbst in das Verkehrsgewusel Hanoi’s stürzen willst, solltest du auf einen Roller setzen. Die Straßen sind meistens sehr verstopft und mit Roller bist du definitiv schneller unterwegs, als mit Auto. Rollererfahrung solltest du aber definitv haben! Als Anfänger rate ich dir davon ab!
  • Nimmst du die Herausforderung an, brauchst du Augen vorne, hinten, rechts und links. Die Verkehrsregeln sind chaotisch und meistens blickt man als struckturierter Deutscher da nicht durch. Daher: Immer alles im Auge behalten und im Zweifelsfall den anderen fahren lassen.
  • Entgegen anderer asiatischer Länder wird in ganz Vietnam übrigens rechts gefahren.

Transport von Hanoi nach …

Reisebericht und Reisetipps Hanoi, Halong BuchtUm von Hanoi aus nach Sapa, zur Halong Bucht, nach Ninh Binh oder noch noch weiter südlich zu kommen, gibt es verschiedene Möglichkeiten für dich:

  • Touren und Ausflüge bei Anbietern vor Ort buchen. Vor allem im Old Quarter Hanois findest du diese kleinen Buchungsbüros an vielen Ecken. Die Preise variieren je nach Dauer, Verpflegung und Komfort.
  • Get your Guide. Mit diesem Online-Anbieter haben wir auch schon öfter gebucht. Auch hier findest du z.B. Touren von Hanoi nach Sapa oder in die Halong Bucht.
  • Öffentliche Verkehrsmittel. Eine weitere Möglichkeit von Hanoi aus zu anderen Reisezielen innerhalb Vietnams zu kommen, sind öffentliche Verkehrsmittel. Busse (auch Express Busse) und Züge verkehren regelmäßig zwischen den umliegenden (kleineren) Städten und Regionen. Über den Anbieter baolau.com kannst du nicht nur Busse und Züge, sondern auch Fähren oder Flüge in Vietnam buchen (manchmal auch günstiger als anderswo). Wir haben selbst schon öfter mit diesem Anbieter gebucht und alles lief immer reibungslos! (Pssst: Mit baolau kannst du Transporte auch in Thailand, Laos und Kambodscha buchen!).
  • FUTA Bus. Ein bekanntes und meiner Meinung nach sehr verlässliches Busunternehmen in Vietnam ist FUTA Bus. Mit diesem renommierten Anbieter haben mein Mann und ich immer unsere Langstreckenfahrten hinter uns gebracht und waren jedes Mal sehr zufrieden. Buchen kannst du entweder online (kann aber etwas tricky sein, da die Seite nicht soo gut bzw. nur teilweise ins Englische übersetzt ist) oder in kleinen Büros vor Ort bzw. an der Busstation. Allerdings werden nicht alle gewünschten Ort auch aus jeder Stadt angefahren.

Hanoi Lebensmittelpreise & Supermärkte

Reisebericht und Reisetipps Hanoi, VietnamLebensmittelpreise in der Übersicht

  • Caphe Sua Da (vietnamesicher Milchkaffee): 25.000 – 30.000 Dong (ca. 1€)
  • Bia Hoi (vor Ort gebrautes Bier): ca. 5.000 – 7.000 Dong (ca. 18 – 25ct) – findet man meistens in kleinen Straßen-Garküchen
  • Pho Nudelsuppe: 10.000 – 20.000 Dong am Straßenrand (ca. 35 – 70 ct) / ab 40.000 Dong in einfachen Restaurants (ab ca. 1,40€)
  • Einheimisches Bier: ca. 15.000 – 20.000 Dong (ca. 50 – 70 ct)
  • 1,5 Liter Wasser im Supermarkt: 10.000 Dong (ca. 35 ct) / an Straßenständen 20.000 Dong

Spar-Tipp: Mach dir den vietnamesischen Kaffee doch ganz einfach selbst! Alles was du dafür brauchst, findest du hier: Vietnamesischer Kaffee: So schmeckt er, so machst du ihn! In Vietnam bekommst du alles, was du dafür brauchst, so gut wie an jeder Ecke. Und für den Genuss zurück in Deutschland habe ich dir im verlinkten Artikel die richtigen Produkte aufgelistet!

Supermärkte

Im Gegensatz zu anderen asiatischen Ländern, findet man in Hanoi leider nicht an jeder Ecke einen kleinen 7/11 Supermarkt, aber es gibt sie natürlich trotzdem.

Am meisten vertreten sind kleine Tante-Emma-Läden, die von Einheimischen geführt werden, in denen du Toilettenpapier, Wasser oder andere kleine Gebrauchssachen kaufen kannst. Die Auswahl ist hier aber leider sehr begrenzt.

Alternativ hältst du einfach nach einem Circle K oder Vin Mart ausschau, das ist das vietnamesische Pendant zu 7/11.

Es gibt aber einen großen Supermarkt, den du östlich des Ho Hoan Kiem Sees findest: Den Fivi Mart. Ich hab dir diesen mal in der untenstehenden Karte mit eingetragen. Dort findest du alles, was du für den täglichen Gebrauch brauchst. Auch Töpfe, Pfannen, Kaffee & Co. sind hier verfügbar.

Unterkünfte in Hanoi

Eine Unterkunft in Hanoi zu finden, sollte nicht schwierig sein. Vor allem im Old Quarter finden sich zahlreiche Hostels, Guest Houses und Hotels. Diese kannst du dir entweder direkt vor Ort suchen oder natürlich schon vorab buchen.

Ich hab dir hier gleich mal die beiden Unterkünfte bei booking.com aufgelistet, die uns von Freunden empfohlen worden sind:

  • Hanoi Golden Charm Hostel: Hier findest du neben Betten im Schlafsaal auch Doppel- bzw. Zweibettzimmer und Familienzimmer. Das Hotel befindet sich direkt im Old Quarter, nordwestlich vom Ho Hoan Kiem See, und hat damit eine ideale Ausgangslage zum Erkunden der Stadt.
  • Universal Hotel: Bietet Doppel- und Familienzimmer etwas südwestlich vom Ho Hoan Kiem See. In die Old City läufst du ca. 10 – 15 Minuten.

Und mein Mann und ich haben uns direkt vor Ort noch dieses Hotel hier gesucht und uns die Zimmer zeigen lassen:

  • Hangmy Boutique Hotel: Hier findest du saubere Doppel- & Zweibett-Zimmer, aber auch große geräumige Familienzimmer. Das Hotel liegt zentral im Old Quarter, von wo aus du alles zu Fuß ergehen kannst.

Bei booking.com findest du auch noch weitere Unterkünfte im Hanoi Old Quarter.

Auch über Airbnb sind viele tolle Wohnungs- und Zimmerangebote verfügbar! Auch wir wurden so wieder fündig und haben eine kleine aber feine, ca. 25 Quadratmeter „große“ Wohnung (inkl. Kochniesche und Bad) bewohnt. Wenn du auch mal Airbnb ausprobieren möchtest, kannst du dich gerne mal in meinen Beitrag Meine Erfahrungen mit Airbnb: Mit Home Sharing um die Welt reinklicken (dort wartet auch ein möglicher Gutschein für deine allererste Airbnb Buchung auf dich!).

Natürlich schwanken die Zimmerpreise entsprechend Haupt- und Nebensaison. Entsprechend vorab zu buchen kann sich daher ggf. für dich lohnen. Günstige Deals lassen sich aber auch ebenfalls immer finden. Du brauchst dafür nur ein bisschen Geduld, Ausdauer und etwas Spürsinn – egal, ob du online suchst oder vor Ort!

Sicherheit in Hanoi

Hanoi ist eine – in meinen Augen – sehr sichere Stadt. Mein Mann und ich waren oft nach Einbruch der Dunkelheit unterwegs und hatten nie irgendwie Angst oder Probleme. Ganz im Gegenteil.

Vor allem Abends nimmt hier das Leben gefühlt nochmal deutlich zu. Jung und alt kommen auf die Straßen. Überall wird gekocht, geratscht, getrunken und gelacht. Und Marktfrauen verkaufen kleine Leckereien auf Fahrrädern und fahrbaren Essenständen.

Sehenswürdigkeiten in Hanoi

Wie du auf dem Stadtplan Hanoi siehst, gibt es viele tolle Sehenswürdigkeiten in Vietnams Hauptstadt zu erkunden. Ich habe dir im nachfolgenden Artikel mal meine persönlichen Highlights an toleln Orten in Hanoi und Touren aufgelistet: Hanoi Sehenswürdigkeiten, Touren und Ausflüge.

Stadtplan Hanoi: Sehenswürdigkeiten, Restaurants, Märkte

In einer Google Maps Karte habe ich für dich mal einen Stadtplan von Hanoi gemacht, wo ich dir alle Sehenswürdigkeiten, Restaurants, Märkte und Co. entsprechend markiert habe – so findest du dich hoffentlich leichter in dieser pulsierenden Stadt zurecht: Stadtplan Hanoi (zu Google Maps).

Reiseführer Vietnam

Lonely Planet Reiseführer VietnamWenn du zu denjenigen gehörst, die gerne umfassende Infos zu einem Land in den Händen halten, damit du dir ein noch umfangreicheres Bild von Vietnam im Allgemeinen bzw. Hanoi im Speziellen machen kannst, dann kann ich dir noch die folgenden Reiseführer empfehlen:

Packliste für Hanoi

Was du auf keinen Fall vergessen solltest, sind bequeme Schuhe (z.B. Barfußschuhe) und ein bequemer und praktischer Tagesrucksack (z.B. von Eastpak). Das macht das ganze Sightseeing nämlich gleich viel angenehmer!

Und alles, was sonst noch so auf deiner Packliste Vietnam stehen sollte, kannst du hier nachlesen: Packliste Vietnam – Das gehört in deinen Reiserucksack.

Hanoi ist eine wunderbare Stadt und ich hoffe, meine Reisetipps haben dir bei deiner Planung geholfen. Du hast noch Fragen? Dann ab damit in die Kommentare!

 


Hinweis: Dieser Artikel enthält werbende Inhalte und/oder Werbelinks. Was das genau bedeutet kannst du hier nachlesen. Kurz und knapp: Wenn du über einen in diesem Artikel vorkommenden Werbelink kaufst, erhalte ich eine kleine Umsatzprovision. Das macht die hier vorgestellten Produkte für dich aber nicht teurer. Durch deinen Kauf ermöglichst du es mir aber, Rucksack rauf und weg weiterhin betreiben und mit vielen praktischen und nützlichen Infos rund um Reiseprodukte, Reiseberichte und Reisetipps für dich füllen zu können. Für deine Unterstützung sage ich daher herzlichen Dank!

 

Die beste Auslandskrankenversicherung für deine Reise!

Du bist auf der Suche nach einer geeigneten Reisekrankenversicherung? Dann kann ich dir aus eigener Erfahrung die Hanse Merkur empfehlen. Warum?
  • Einfach abzuschließen.
  • Günstige Versicherungspreise.
  • Schnelle und unkomplizierte Kommunikation.
Ich vertraue immer wieder auf sie. Hol auch du sie dir, um auf Reisen bestens abgesichert zu sein! HanseMerkur Versicherungsgruppe