Visum Thailand, Backpacking für Anfänger, Reisetipps Thailand

So beantragst du das Thailand Touristenvisum mit mehrfacher Einreise

Banner Rucksackg'schichten Australien

RRUW

Hey, ich bin Melanie. Seit mehr als 10 Jahren reise ich mittlerweile durch die Welt und liebe es, fremde Länder, Kulturen und Orte kennenzulernen. All meine Erfahrungen und Tipps packe ich für dich in ausführliche Reiseberichte mit vielen praktischen Infos, denn ich möchte mit Rucksack rauf und weg genau die zuverlässige Unterstützung für dich sein, nach der ich früher beim Start in mein Reiseleben auch gesucht habe! 💜

RRUW Bücher RRUW Podcast RRUW Newsletter RRUW Twitter RRUW Pinterest


Du willst längere Zeit in Thailand bleiben und dir dafür ein Touristenvisum mit mehrfacher Einreise organisieren? Ich verrate dir hier, wie es bei uns war, als wir uns 2015 unser erstes Thailand-Visum bei der thailändischen Botschaft in München geholt haben, was du dafür brauchst und welche Kosten dafür auf dich zukommen.

So, der Flug ist ja schon lange gebucht, aber unser Thailand Touristenvisum hat bis dato noch gefehlt. Aaaaaber: Seit heute Vormittag sind wir stolze Besitzer des „Thailand Touristenvisums mit mehrfacher Einreise“! Jiipiiie!

Am 15. November geht unser Flug nach Thailand. Da wir planen länger zu bleiben als die regulären 30 Tage, mussten wir zwingend ein Visum beantragen, welches uns nun erlaubt, 60 Tage am Stück zu bleiben.

Seit Anfang diesen Jahres ist es leider nicht mehr möglich, in München und Dresden das Thailand Visum per Post zu beantragen. Das heißt, du musst persönlich in eine der beiden Botschaften gehen, deinen Antrag einreichen und ein paar Dokumente beilegen. Warum dies nicht mehr möglich ist, ist mir persönlich ein Rätsel. Wir waren zwar heute relativ schnell an der Reihe und die Ausstellung des Visums dauerte auch nur ein paar Minuten, aber ein halber Tag ging bei uns mit der Anreise nach München schon drauf… Ärgerlich, wenn du dann ausversehen eines der Dokumente vergessen hast.

Lediglich in Frankfurt und Berlin ist die Post-Beantragung noch möglich.

Aber der Reihe nach. Alles zum Thema Visum für Thailand für deine Backpacker-Reise findest du auf der Website des Thaikonsulates München oder auch auf der Website des Thaikonsulates Frankfurt.

Hier aber noch die wichtigsten Infos zusammengefasst für das Thailand Touristenvisum mit dreifacher Einreise und 60 Tagen Aufenthalt am Stück.

Das musst du mitbringen:

  • Den ausgefüllten Visums-Antrag. Den findest du auf der Website des Thaikonsulates München.
  • 1 Passfoto
  • 1 gültigen Reisepass
    Achtung: dieser muss nach der ersten Einreise in Thailand dann noch mindestens 6 Monate (bzw. 18 Monate) gültig sein!
  • Kopie deines Reisepasses (nur die Seiten mit amtlichen Angaben)
  • Kopie deines Flugtickets (Hinflug reicht)
  • Kopie der gebuchten „Ausreisen“
    Wenn du nur ein One-Way Ticket gebucht hast (wie wir) gilt folgendes:
    Da wir drei Einreisen mit unserem Visum machen können, mussten wir für den Visumsantrag auch jeweils drei Ausreisen vorlegen. Dies kann ein bestätigtes Bus-, Bahn- oder Flugticket sein aber auch eine Hotelreservierung oder ähnliches. Dies ist zwar blöd, da du datumsmäßig schon etwas vorplanen musst, aber nach zwei Monaten musst du ja eh raus (‚raus‘ bedeutet quasi über die Grenze und theoretisch gleich wieder rein – oder eben mal noch wo anders hin).
    Wir haben dafür über booking.com Unterkünfte in den Ländern reserviert, die wir uns eh auch anschauen wollen (z.B. Laos, Vietnam, Kambodscha) und umbuchen/stornieren kannst du die reservierte Weiterreise bzgl. Datum oder Ort ja eh jederzeit.
  • Die Visa-Gebühr in bar – Karten werden nicht akzeptiert!
    Das Touri-Visum für 3×60 Tage kostet pro Person 90€.

Allgemeine Hinweise:

  • Die Beantragung deines Thailand Visums kannst du frühestens drei Monate vor der Einreise machen.
  • Nur in München zulässig:
    Wenn ihr mehrere Personen seid reicht es auch aus, dass einer von euch vor Ort ins Konsulat geht und alles beantragt. Dann aber unbedingt sicherstellen, dass die entsprechende Person alle Nachweise inkl. eurer Reisepässe und Kopien dabei hat und der Visumsantrag persönlich von euch unterschrieben ist!
  • bzgl. der nachweisbaren Ausreisen:
    Wenn du mit einer zweiten Person (oder noch mehr) unterwegs bist und ihr bzgl. der Ausreise aus Thailand das nächste Hostel oder Hotel auf einen eurer Namen gebucht habt, benötigt trotzdem jeder eine Kopie der Buchung (unabhängig davon, auf wessen Namen die Buchung läuft). Und es sollte sicherheitshalber die Anzahl der gebuchten Betten bzw. die Anzahl der ankommenden Gäste vermerkt sein.
  • Das Visum ist ab Ausstellungsdatum ein halbes Jahr lang gültig. D.h. innerhalb diesen halben Jahres muss die erste Einreise erfolgen. Dann habt ihr nochmal 180 Tage Zeit (3×60 Tage) das Visum auszunutzen. Wobei sich die 180 Tage nicht auf ‚am Stück‘ beziehen, sondern dir von deinen 180 Tagen Aufenthalt je Einreise deine 60 Tage abgezogen werden. D.h. nach deiner ersten Ausreise, nach z.B. exakt zwei Monaten, hast du noch 120 Tage übrig.
  • Checke bei der Ankunft in Thailand sofort den Visa- bzw. Datumsstempel. Wenn er vergessen wurde oder falsch ist, hält man sich quasi illegal in Thailand auf und man kann im schlimmsten Fall abgeschoben werden oder es droht eine Freiheitsstrafe.
  • Du kannst das Visum jeweils um 30 Tage verlängern lassen. Dies ist in verschiedenen Immigration Offices (z.B. Bangkok, Koh Samui, Phuket, etc.) möglich.

Wie das mit dem Ein- und Ausreisen und den nachzuweisenden Weiterreisen (Tickets, Buchungen für Hotels) genau ist, darüber halte ich dich im Blog auf dem Laufenden – also bleib dran!

Du willst mehr über Thailand erfahren? Dann schau doch mal in diese Artikel hier rein:

Und wenn du noch einen guten Tipp bzgl. Visum im Allgemeinen, einen Hinweis für den Antrag selbst oder schon eigene Erfahrungen in der Umsetzung hast – dann immer her damit. Ich freu mich drauf!


Dieser Artikel kann werbende Inhalte und / oder Werbelinks enthalten. Du erkennst sie an diesem Symbol: Affiliate-Pfeil
Was das genau bedeutet, kannst du hier nachlesen.


🎙 Reise Podcast: Rucksackg'schichten

Jetzt auf dem Blog anhören 🎧 oder

Bei iTunes anhören
Bei Google Podcasts anhören
Auf Spotify anhören

💜💜💜

Wer viel reist, braucht auch mal Pause! Mach's wie ich und lies doch mal ein Buch oder schau mal 'nen Film - z.B. über Amazon Prime mit Zugriff auf eine große Auswahl an Bestsellern, wechselnden kostenlosen eBooks & Magazinen sowie unbegrenztes Streaming von coolen Serien & Filmen!

Hierbei handelt es sich um einen Partnerlink.


Hey, ich bin Melanie. Tuk Tuk-Begeisterte 🚛 , Kaffeeliebhaberin ☕️, Brezenfan 🥨 und das Gesicht hinter Rucksack rauf und weg.

Seit mehr als 10 Jahren reise ich mittlerweile durch die Welt und liebe es, mich auf die Suche nach praktischen und innovativen Produkten zu machen und diese für dich genauer unter die Lupe zu nehmen. Und das zukünftig mit einem Fokus auf nachhaltigere und umweltfreundlichere Produkte, Dienstleistungen und Unterkünfte – für einen grüneren Lifestyle 💚

Denn ich möchte mit Rucksack rauf und weg genau die zuverlässige Unterstützung für dich sein, nach der ich früher beim Start in mein Reiseleben auch gesucht habe!

Psst: Hier kannst du mehr über mich lesen!

RRUW Bücher
RRUW Podcast
RRUW Newsletter
RRUW Twitter
RRUW Pinterest

Kommentare