Flüssigkeiten im Handgepäck

Handgepäck Flüssigkeiten: So packst du flüssiges richtig!

Banner Rucksackg'schichten Australien

Für's Handgepäck: Robuster Kulturbeutel

Travando ® Kulturbeutel durchsichtig

Funktional und schick bist du mit dem robusten, durchsichtigen Kulturbeutel unterwegs, der auch problemlos mit ins Handgepäck darf.

amazon € 8,95
ebay € 9,96

Erinnerst du dich noch an deine erste Flugzeugreise? Oder steht sie dir möglicherweise erst noch bevor? Selbst wenn du noch gar nicht geflogen bist, hast du vielleicht schonmal davon gehört, dass im Handgepäck Flüssigkeiten besonderen Regeln unterliegen. Mit meinen ausführlichen Tipps kannst du dich bestens darauf vorbereiten. Außerdem ist ein durchsichtiger, wiederverschließbarer Beutel wichtig, um Flüssigkeiten im Handgepäck transportieren zu dürfen!


Melanie von RRUW

Hey, ich bin Melanie – deine zuverlässige Unterstützung auf der Suche nach praktischen und innovativen Produkten und Reisetipps. Dieser Artikel basiert nicht nur auf meinen persönlichen Erfahrungen, sondern berücksichtigt natürlich auch die zum Zeitpunkt der Erstellung geltenden Bestimmungen für Flüssigkeiten im Handgepäck, um dir für deine Planung die bestmöglichen Informationen zu diesem Thema bieten zu können.


Handgepäck ist bei mir immer dabei. Egal ob für den Kurzurlaub, eine längere Reise, den Business-Trip oder eine Städtereise mit Freunden. Darin befinden sich neben meinen Technikgeräten und Lesestoff auch ein paar Frischmacher, die für mich vor allem auf Langstreckenflügen unerlässlich sind.

Doch diese Frischmacher, allen voran natürlich flüssige und gelartige Sachen, unterliegen einer strengen Flughafensicherheitsregel. Nämlich der 1-Liter-Regel.

Was das jetzt bedeutet und wie du speziell im Handgepäck Flüssigkeiten richtig packst, erkläre ich dir hier.

Handgepäck Flüssigkeiten: Das muss in einen Beutel.

Ganz generell gesprochen muss in den vorgesehenen durchsichtigen Beutel alles, das flüssig oder gelartig ist. Dazu zählt neben deiner Lippenpflege auch eine Creme, Augentropfen, Zahnpasta, Deo, usw.

Feste Sachen wie Medikamente, Zahnbürste, Kamm, ein Maniküre-Set oder eine festes Seifenstück müssen natürlich nicht in den Beutel.

Wie ich Flüssigkeiten packe, kommt allerdings darauf an, ob ich einen Langstrecken- oder Kurzstreckenflug vor mir habe und ob ich Check-in Gepäck dabei habe. Je nachdem unterscheidet sich nämlich mein persönliches Pflegebedürfnis. Außerdem lassen sich flüssige Sachen, die man nicht unbedingt im Handgepäck benötigt, ja auch noch mit dem Check-in Gepäck einchecken und müssen nicht zwangsweise mit an Bord.

Um dir mal ein Gefühl zu geben, was alles an Flüssigkeiten zusammenkommen kann, wenn du kein Check-in Gepäck hast, liste ich dir hier mal ein paar Dinge auf:

  • Lippenpflege
  • Deocreme
  • Schminke (wie z.B. Mascara, flüssige Foundations, …)
  • Gesichtscreme (bzw. Oliven- oder Kokosöl umgefüllt)
  • Tigerbalsam (bei mir immer mit dabei)
  • Zahnpasta
  • Shampoo & Duschgel (Alternativ Haarseife und feste Seife –> muss dann nicht in den Beutel)
  • ggf. Haarspray, …
  • ggf. Mundspülung
  • ggf. Augentropfen
  • ggf. Kontaktlinsenlösung
  • ggf. Mückenspray
  • ggf. Sonnencreme

Da kommt ganz schön was zusammen, was in den vorgeschriebenen Beutel für die Handgepäck Flüssigkeiten muss!

Flüssigkeiten im Handgepäck: Offizielle Bestimmungen

Die Vorgaben für Flüssigkeiten im Handgepäck sind streng. So ist es lediglich erlaubt insgesamt nur 1 Liter an Flüssigkeiten mitzunehmen. Alles darüber hinaus wird dir beim Security Check am Flughafen abgenommen.

Handgepäck Flüssigkeiten – Die Vorgaben:

Der Kulturbeutel muss transparent und wiederverschließbar sein.
Insgesamt darf er nur 1 Liter Volumen haben.
Fläschchen/Behälter dürfen maximal nur 100 Milliliter fassen.

Das ist natürlich nicht viel – vor allem dann, wenn du im Handgepäck auch noch Shampoo, Duschgel und Co. mitnehmen möchtest.

Es bedeutet allerdings nicht, dass du nur 10 x 100ml Behälter (= 1 Liter) dabei haben darfst. Ein paar von deinen gepackten Sachen haben vielleicht nur 25 ml oder 50 ml. Dementsprechend kommt es einfach nur darauf an, dass du im Gesamten die 1 Liter-Vorgabe nicht übersteigst!

Ich verrate dir daher hier, wie ich meine (wenigen bzw. vielen) Flüssigkeiten für’s Handgepäck packe.

Tipps und Tricks, um Flüssigkeiten im Handgepäck richtig zu packen

Um den Sicherheitsvorgaben für Flüssigkeiten demnach entsprechend nachzukommen, musst du auf folgendes achten:

Der richtige Kulturbeutel

Travando ® Kulturbeutel durchsichtig

Travando ® Kulturbeutel durchsichtig

Funktional und schick bist du mit dem robusten, durchsichtigen Kulturbeutel unterwegs, der auch problemlos mit ins Handgepäck darf.

amazon € 8,95
ebay € 9,96

Erlaubt ist dafür wie gesagt nur ein max. 1 Liter großer, durchsichtiger und wiederverschließbarer Beutel.

Am liebsten würde ich dabei auf einen Baumwollbeutel setzen (da einfach umweltfreundlicher), klappt hier aber leider nicht, da ein solcher nicht durchsichtig wäre. Daher setze ich (statt auf die schnell kaputtgehenden Zipper-Beutel) auf den robusten und wirklich schicken Kulturbeutel von Travando, der eine super Figur als kleiner Kultur- oder Kosmetikbeutel macht! Er fasst genau 1 Liter, ist wiederverschließbar und ist daher dein optimaler Begleiter auf Flugreisen.

Den von Travando kann ich dir aus eigener Erfahrung wärmstens empfehlen!

Flüssigkeiten im Handgepäck
Zipper-Beutel sind nicht sehr robust und daher auf Dauer keine gute Lösung…

Die richtige Menge: Flüssigkeiten ggf. umfüllen

Der Vorteil auf einem Kurz- oder Langstreckenflug oder einem Städtetrip MIT Check-in Gepäck ist, dass du Flüssigkeiten über 100 ml (wie z.B. Zahnpasta, Shampoo, Duschgel, Cremes, Haarspray & Co.) mit deinem Reiserucksack einchecken kannst. Im Handgepäck hast du dann demnach nur die wichtigsten Produkte für den Trip mit dabei.

Hast du allerdings kein Check-in Gepäck oder willst spezielle Dinge wie Zahnpasta, Creme oder Duschgel mit ins Handgepäck nehmen (Stichwort Langstreckenflug oder Städtereise OHNE Check-in Gepäck), musst du diese Sachen in entsprechende 100 ml-Behälter umfüllen.

Tipp 1:

Natürlich kannst du dir von deinem Lieblingsprodukt diese kleinen Mini-Travel-Packungen in der Drogerie kaufen. Doch diese landen, da man sie meistens nicht wieder auffüllen kann, im Müll sobald sie leer sind. Umweltfreundlicher handelst du, wenn du wiederverwendbare Behälter und Dosen nutzt. Hebe dir daher kleine Creme-Dosen & Co. auf, statt sie weg zu werfen!

Anders verhält sich das natürlich, wenn du Haarfestiger und -spray brauchst. Da wirst du um diese kleine Reisegrößen nicht drum herum kommen.

Tipp 2:

Keine gute Erfahrung habe ich mit diesen Standard-Reisebehältern-Sets gemacht, bei denen die wiederbefüllbaren Flaschen aus relativ hartem Plastik sind. Da du diese „festen“ Flaschen nämlich immer drücken musst, um an Shampoo & Co. zu kommen, werden diese an der Druckstelle relativ stark beansprucht und dadurch spröde und rissig. Auch diese landeten bei mir nach nur wenigen Reisen leider im Müll…

Wiederbefüllbare Reiseflaschen

Travel Hardwear Silikon Reise Flaschen Set & Kulturbeutel

Bestens für Flugreisen ausgestattet bist du mit dem Reiseflaschen-Set aus Silikon. Hier läuft nichts mehr aus!

amazon € 19,95
ebay € 24,94

Für Shampoo, Duschgel, Creme und Co. kann ich dir aber Silikon-Fläschchen empfehlen! Diese lassen sich nämlich aufgrund ihres flexiblen Materials wunderbar quetschen (was zum Dosieren super ist, aber auch zum komplett leer machen!). Außerdem sind sie auslaufsicher, was nicht nur im Handgepäck, sondern auch im Check-in Gepäck super ist!

Ich nutze mittlerweile selbst zwei solcher Fläschchen und bin sehr begeistert!

Kleinere Sachen, wie z.B. etwas Zahnpasta, Handcreme und Co., fülle ich in Dosen um. Ich nutze dafür einfach leere Döschen von früheren Kosmetika – so haben diese auch wieder eine Verwendung gefunden.

Ob die Flasche oder das Döschen, in das du umfüllst, durchsichtig ist oder nicht, ist egal. Hauptsache es übersteigt die 100 ml-Grenze nicht.

Platz sparen: Kombi- & Alternativprodukte nutzen

Vor allem wenn du nur mit Handgepäck unterwegs bist, wird dir der Platz im transparenten Kulturbeutel möglicherweise schnell zu wenig werden.

Mein Tipp: Nutze Kombiprodukte!

Aleppo-Seife für die Körperpflege

Carenesse Original Aleppo Seife Klassik, 85% Olivenöl 15% Lorbeeröl

Aleppo-Seife ist ein reines Naturprodukt und kommt ohne Konservierungs-, Farb- und Duftstoffe aus. Außerdem ist sie frei von Tensiden, was sie sehr hautfreundlich macht.

amazon € 9,99
ebay € 9,99

Wie wäre es mit einem Duschgel für Haut & Haar? Oder du nutzt einfach dein Shampoo auch für den Körper.

Als Alternative zum Duschgel kann ich dir z.B. ein festes Seifenstück empfehlen. Da Seifen einen festen Zustand haben, musst du sie nicht mit in die 1 Liter-Tüte stecken und schaffst damit Platz für andere Flüssigkeiten!

Waschartikel & Co. vor Ort kaufen

Da auch Maskara, Gesichtscreme, Zahnpasta und Co. sowie flüssiges aus deiner Reiseapotheke in den 1 Liter-Beutel reingehören, kann es sein, dass der Platz wirklich schnell eng wird, wenn du ausschließlich mit Handgepäck reist.

Wenn dir dann auch Kombi- und Alternativprodukte (wie feste Seifen) nicht den nötigen Platz verschaffen, dann solltest du darüber nachdenken, dir bestimmte Sachen vielleicht erst vor Ort zu besorgen. Denn egal wo du hinfährst, vor Ort findest du immer Zahnpasta, Mückenspray, Duschgel, Shampoo, Mundwasser, Sonnencreme und Co. Wenn du also kein spezielles Shampoo brauchst oder eine Allergiker-Sonnencreme benutzt, kannst du dadurch auf jeden Fall Platz im Handgepäck und deiner Kosmetiktasche sparen.

Ist dein erster Anlaufpunkt ein Hotel, steht dort meistens sogar Shampoo und Duschgel für dich bereit. Bedenke dabei aber, dass solch kleine Mini-Fläschchen nicht gerade umweltfreundlich sind.

Und wenn du mit Check-in Gepäck reist, hat sich die „alles muss in die 1 Liter-Tüte“-Diskussion sowieso erledigt!

Beispiel: So packe ich Flüssigkeiten im Handgepäck

Damit du dir ein Bild davon machen kannst, wie ich meine Flüssigkeiten auf Flugreisen packe, liste ich dir hier alle Dinge, die bei mir bei Bedarf im Handgepäck mit dabei sind, nochmal übersichtlich auf.

Bleibt, wie es ist:

  • Lippenstift / Lippenpflege: Rein damit in den Kulturbeutel.
  • Tiger-Balsam (gegen Kopfschmerzen oder verstopfte Nase)
  • Abdeckstift & Mascara
  • Zahnpasta kommt bei mir – sofern unter 100 ml – direkt mit ins Handgepäck.

Wird in eine Dose/einen Tiegel oder eine Silikonflasche umgefüllt:

  • Deocreme: Sofern genügend Platz ist, wandert die Dose einfach so wie sie ist in den Kulturbeutel. Wenn nicht, fülle ich eine kleine Menge einfach in eine Mini-Dose um (Vorteil: Die Dose kannst du dann auch bei Bedarf auf Tagesausflügen, Übernachtungen und Co. mitnehmen).
  • Creme (für Gesicht und Hände): Wie oben angesprochen nutze ich dafür nur noch hochwertiges Kokosöl oder Olivenöl. Dieses fülle ich mir ebenfalls entsprechend in einen 100 ml Tiegel um.
  • Duschgel bzw. etwas Flüssigseife würde ich auf Langstreckenflügen oder dem Städtetrip in eine Silikonflasche umfüllen; Um Platz zu sparen nutze ich aber ein festes Seifenstück zum Duschen und frisch machen.
  • Shampoo würde ich nur auf einer Städtereise im Handgepäck dabei haben und mir ebenfalls in eine Silikonflasche umfüllen. Seit einiger Zeit nutze ich hier aber kein konventionelles Shampoo mehr, sondern wasche mir die Haare mit einer speziellen Haarseife.

Folgendes muss zwar nicht zwangsweise in den Kulturbeutel, ist bei mir aber der Übersicht halber trotzdem (sofern es rein geht) immer mit drin:

  • Maniküre-Set
  • Seifenstück (zum Frischmachen) – ggf. nur ein Mini-Stück;
  • Bürste/Kamm
  • Lutschtabletten gegen Halsschmerzen (ohne die gehts bei mir nirgends hin)
  • Ein paar Medikamente, wie z.B. gegen Übelkeit oder starke Kopfschmerzen, packe ich mir einfach lose (also ohne die große Packung) in ein kleines Döschen ein – spart Platz!

Kleiner Tipp noch:

Scharfe, spitze, gefährliche Gegenstände dürfen natürlich nicht mit ins Handgepäck und werden dir ggf. beim Security Check abgenommen:

  • Rasierer: Kunststoff-Einmalrasierer sind innerhalb der EU erlaubt. Rasierer mit herausnehmbarer Klinge dürfen nur im Check-in Gepäck transportiert werden!
  • Scheren/Feilen: Innerhalb der EU sind lediglich kleine Nagelscheren und -feilen erlaubt.

Damit du dich auch auf langen Flugreisen so richtig wohl und frisch fühlen kannst, habe ich hier noch eine Leseempfehlung für dich:

Hast du noch Fragen zu Flüssigkeiten im Handgepäck oder weitere Pack-Tipps? Dann kommentier doch gerne diesen Beitrag – ich freue mich!


Dieser Artikel kann werbende Inhalte und / oder Werbelinks enthalten. Du erkennst sie an diesem Symbol: Affiliate-Pfeil
Was das genau bedeutet, kannst du hier nachlesen.


🎙 Reise Podcast: Rucksackg'schichten

Jetzt auf dem Blog anhören 🎧 oder

Bei iTunes anhören
Bei Google Podcasts anhören
Auf Spotify anhören

💜💜💜

Wer viel reist, braucht auch mal Pause! Mach's wie ich und lies doch mal ein Buch oder schau mal 'nen Film - z.B. über Amazon Prime mit Zugriff auf eine große Auswahl an Bestsellern, wechselnden kostenlosen eBooks & Magazinen sowie unbegrenztes Streaming von coolen Serien & Filmen!

Psssst! Bis 14. Juli 2019 gibt's für Prime Mitglieder sogar 10% Rabatt auf Buchungen über booking.com!

Hierbei handelt es sich um einen Partnerlink.


Hey, ich bin Melanie. Tuk Tuk-Begeisterte 🚛 , Kaffeeliebhaberin ☕️, Brezenfan 🥨 und das Gesicht hinter Rucksack rauf und weg.

Seit mehr als 10 Jahren reise ich mittlerweile durch die Welt und liebe es, mich auf die Suche nach praktischen und innovativen Produkten zu machen und diese für dich genauer unter die Lupe zu nehmen. Und das zukünftig mit einem Fokus auf nachhaltigere und umweltfreundlichere Produkte, Dienstleistungen und Unterkünfte – für einen grüneren Lifestyle 💚

Denn ich möchte mit Rucksack rauf und weg genau die zuverlässige Unterstützung für dich sein, nach der ich früher beim Start in mein Reiseleben auch gesucht habe!

Psst: Hier kannst du mehr über mich lesen!

RRUW Bücher
RRUW Podcast
RRUW Newsletter
RRUW Twitter
RRUW Pinterest

Kommentare

  1. Hey ich reise nächste Woche nur mit Handgepäck nach London. Ich habe auch einen durchsichtigen beutel der nur 1 Liter fasst. Jedoch habe ich von machen gehört das man in der Anzahl der Produkte im beutel maximal 10 mitnehmen darf. Was weisst du darüber.
    LG
    Lara

    1. Hey Lara,

      oh, wie super! London ist ne großartige Stadt! Ich habe dazu auch schonmal ein paar Artikel geschrieben, die du hier findest: https://rucksack-rauf-und-weg.de/category/reiseberichte/europa/grossbritannien/ – vielleicht sind ja noch ein paar tolle Tipps für dich dabei! 🙂

      Bzgl. der Flüssigkeiten: Nein, die Menge der Produkte ist völlig unrelevant. Das Wichtigste ist, dass jedes Produkt nur max. 100 ml fassen darf. 10 x 100 ml wären dann der 1 Liter den du insgesamt max. mitnehmen darfst. Wenn du allerdings unterschiedliche Produkte hast, von denen einige nur 20ml oder 50ml fassen, darfst du natürlich auch mehr einpacken. Wichtig ist wie gesagt nur max. 1 Liter im Gesamten, mit je max. 100 ml pro Produkt (oder weniger) 🙂

      Viele liebe Grüße,
      Melanie

  2. Hi Meli 🙂

    Hab gerade gelesen, dass du gerne die Haar-/Körperseifen testen möchtest. Das habe ich vor ein paar Wochen ausprobiert und ich muss sagen: Für die Haare absolut gar nicht zu empfehlen! Mein Problem war, dass meine Haare, v.a. die Spitzen immer trocken waren und ich am Haaransatz minimal Schuppen nach dem Duschen hatte. Deshalb habe ich mich gründlich im Internet über die Haarseifen informiert und bin auf den Hersteller Savion gestoßen. Ich habe mir dann für 4 € 4 Probeseifen für’s Haar bestellt (von „für trockenes, fettiges bis normales Haar“). In vielen Foren und Blogs habe ich gelesen, dass man anfangs nach dem Haare waschen noch eine „saure Rinse“ ins Haar geben soll. Das ist ein Liter Wasser mit 3 EL Apfelessig vermischt, die du dir dann über’s Haar gießt ohne auszuspülen.
    Nach der ersten Anwendung mit der Seife war ich echt begeistert. Meine Haare waren gut kämmbar und viel griffiger.
    Aber schon nach der zweiten Wäsche kam die Enttäuschung:
    Ich konnte meine Haare fast gar nicht mehr durchkämmen. Sie fühlten sich aber immer noch griffig an. Wohl zu griffig, denn nach dem Trocknen sahen meine Haare ziemlich fettig und kaputt aus. Vor allem die inneren Haare waren total fettig. So, als hätte sich die Seife nicht richtig ausgewaschen. Selbst nach weiteren Versuchen ohne und mit saurer Rinse und ewig langem ausspülen wurde kein besserer Effekt erzielt. Meine Haare sahen wirklich richtig kaputt aus und ich konnte sie jeden Tag waschen. Und das, obwohl die Seifen von Savion die bestbewertesten waren.
    Letzte Woche war ich dann schließlich beim Friseur und hab da mal nachgefragt. Meine Friseurin hielt von den Seifen überhaupt nichts. Sie meinte, dass da einfach der Ph-Wert nicht stimme und ich einfach nur flüssiges Keratin für meine trockenen Spitzen brauche. Seitdem bin ich wieder auf mein normales silikonfreies Drogerieshampoo mit Spülung umgestiegen und habe mir zusätzlich noch so ein Keratinprodukt für trockene Haare geholt, das man im feuchten und trockenen Haar aufsprühen kann. Mein Haaröl benutze ich nun auch nicht mehr, da das Öl die Haare erst recht austrocknet, so meine Friseurin. Nun sehen meine Haare auch wieder super gesund aus und lassen sich gut kämmen. Außerdem muss ich sie nun auch erst wieder nach 3 bis 4 Tagen waschen.
    Also wirklich Finger weg von den Haarseifen!
    Die Körperseifen werde ich mir demnächst allerdings schon von Savion bestellen. Die können nicht schlecht sein. Haut ist eben doch etwas anderes als Haare 🙂

    LG
    Sabrina

    1. Hey Sabrina!

      Vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht und dass du deine Erfahrung mit uns teilst. Ohje, das hört sich wirklich schlimm an… Haarseifen habe ich bis jetzt noch nicht getestet, bin aber schon teilweise von flüssigem Duschgel auf Seifen umgestiegen. Die Handhabung ist zwar schon anders und irgendwie auch leicht gewöhnungsbedürftig, aber da gewöhnt man sich dran! Außerdem hat man endlich den ganzen Schaum auf der Haut und nicht die Hälfte davon (wie das ja bei Duschgelen so ist) ungenutzt auch in der Dusche 😉
      Ich bin ja ein großer Fan von Naturprodukten (z.B. Alverde vom DM) und habe die Alverde-Seife einfach als Duschseife genutzt. Bin total happy damit. Sobald also mein Vorrat an flüssigen Duschgelen aufgebraucht ist, werde ich nur noch Seifen nutzen und mich einfach mal durchprobieren.

      Und bezgl. der Haare muss ich mal gucken… Ich finde das v.a. fürs Handgepäck mega-praktisch. Keine Flüssigkeit, kein Auslaufen.Hab schon einiges von der Marke Lush gehört und die werde ich – trotz deiner nicht so tollen Erfahrungen mit Haarseifen – einfach mal testen. Von den Bewertungen, die man auf deren Website liest, sollen sie gut sein.

      Und alternativ nimmt man eben ne kleine Shampoo-Flasche mit ins Handgepäck 😉

      Liebe Grüße
      Meli

      1. Hi Meli,

        ja ich werde auch auf die festen Duschseifen umsteigen, wenn mein Weleda-Duschgel leer ist.
        Die Haarseifen von Savion sollen laut sämtlicher Bewertungen auch super sein. Sind auch vegan und komplett bio. Aber wie gesagt, für meine Haare gar nicht geeignet.

        LG
        Sabrina

        1. Da sieht man mal, dass Bewertungen auch nicht immer aussagekräftig sein müssen… Vielleicht findest du ja mal eine ganz zufällig, wenn du nicht auf der Suche danach bist 🙂 Und wenn ich mal die von Lush getestet habe, gibts dazu natürlich auch wieder einen Artikel.

          LG, Meli

          1. Ja, das stimmt. Ich weiß auch nicht, was die alle für Haar gehabt haben. Bei kurzen leicht zu kämmenden Haaren sind sie vielleicht nicht so schlecht. Aber meine Haare waren eben auch total stumpf und strohig.
            Ich schau mir gerade die von Lush an…die sind ziemlich teuer! Die von Savion kosten um die 5,40 € für 85 g. Ist schon ein Unterschied, obwohl die auch die Seifenlauge selber machen etc.

    2. Hallo,
      ich benutze seit fast zwei Jahren die Shampoo-Bars und festen Seifen von Lush.
      Die enthalten auch nicht so viele Inhaltsstoffe die nciht unbedingt rein müssen.
      Ich kann sie sehr empfehlen.
      LG
      Elke