Backpacking für Anfänger: Das musst du wissen

Backpacking für Anfänger: Der große Wissens-Guide!

Banner Rucksackg'schichten Australien

Du planst gerade deine erste Backpack-Reise und bist auf der Suche nach hilfreichen Tipps und Tricks? Dann bist du hier genau richtig! Damit du dich nicht tagelang durch Infos wühlen musst, liste ich dir hier die wichtigsten und informativsten Beiträge rund um das Thema Backpacking für Anfänger auf,  damit du dich bestens auf deine Rucksack-Reise vorbereiten kannst.

Was ist Backpacking eigentlich genau?

Osprey Farpoint 40

Osprey Farpoint 40

Der beste Backpacking Rucksack für’s Handgepäck und auf Reisen ist für mich der Osprey Farpoint 40.

ebay € 88,05
amazon € 95,86

Backpacking bezeichnet in erster Linie das Reisen mit einem Rucksack, dem so genannten Backpack. Es steht also sinnbildlich für den Rucksackurlaub.

Beim Backpacken reist du mit verhältnismäßig wenig bzw. leichtem Gepäck. Im Gegensatz zum „normalen Urlaub mit Koffer“ bist du dank Rucksack am Rücken flexibler und es macht die Art des Reisens einfacher. So kannst du leichter von Hostel zu Hostel reisen, dich überall da, wo es dir gefällt, niederlassen oder deine Siebensachen wieder auf den Rücken hieven und weiterziehen. Wohin es dich treibt.

Backpacking ist wohl die coolste und einfachste Art die Welt ganz unpragmatisch kennenzulernen. Ganz nach dem Motto Rucksack rauf und weg!

Warum Backpacking?

Meine allererste Backpack-Reise habe ich 2014 gemacht. Davor war ich absolute Kofferliebhaberin und habe das Teil – egal wohin es ging – hinter mir hergezogen.

Ich frage mich wirklich, wie ich das so lange ausgehalten habe!

Mit Rucksack zu reisen ist so viel einfacher. Alleine schon aus dem Grund, weil du die Hände jederzeit frei hast und dir nicht der Arm abfällt, weil du etliche Kilo hinter dir herschleppst.

Backpacking ermöglicht dir eine ganz neue Art des Reisens. Sie fühlt sich (zumindest für mich) viel unkomplizierter und unbeschwerter an, als mit einem Riesenkoffer unterwegs zu sein.

Eine Rucksack-Reise kannst du jederzeit machen. Egal wie alt du bist, ob du einen festen Job hast, gerade mit der Ausbildung fertig geworden bist oder Kinder hast. Beispiele gibt es viele.

Ganz egal wann und warum du es machst: Eine solche Reise bringt dich persönlich um so viel weiter, wie du es nie für möglich gehalten hättest. In diesem Artikel habe ich dir mal aufgelistet, warum du unbedingt mal eine längere Reise machen solltest:

Backpacking Reiseziele.

Backpacking für Anfänger
Opera House und Harbour Bridge in Sydney, Australien.

Wenn du noch so gar nicht weiß, ob Backpacking das richtige für dich ist oder wie du vor Ort von A nach B kommst, empfehle ich dir ein Ziel zu wählen, welches touristisch gut entwickelt ist und es bereits gute Angebote und Möglichkeiten für Backpacker gibt.

Empfehlenswert sind z.B. Australien und Neuseeland. Es eignen sich auch viele Teile Asiens wie Thailand, Vietnam oder Indonesien bestens für deine erste Rucksackreise. Oder wie wäre es mit Südamerika? Auch innerhalb Europas wird das Backpacken immer beliebter.

Ganz egal wo es hingeht, das wichtigste ist, dass du dich über das Land schlau machst:

Lonely Planet Best in Travel 2018: Die spannendsten Trends & Reiseziele

Lonely Planet Best in Travel 2018: Die spannendsten Trends

Unschlüssig, wohin es gehen soll? Dann ist der Lonely Planet „Reiseführer“ Best in Travel genau das richtige für dich!

amazon € 10,00
ebay € 12,00
  • Was gilt es kulturell zu beachten?
  • Wie ist die politische Lage?
  • Ist es als Backpacker sicher?
  • Gibt es Regionen, die du meiden solltest?
  • Welche Teile lassen sich besonders gut bereisen und sich empfehlenswert?
  • Wie gut ist das Internet ausgebaut?
  • und und und.

Lies dazu Blogs, Reiseführer (empfehlenswert sind die von Lonely Planet) und Check die Website des Auswärtigen Amts bzgl. Reise- und Sicherheitshinweise – so kannst du dich am besten auf dein Zielland vorbereiten und ausrüsten.

Backpacking für Anfänger: Das musst du wissen!

Alles über den richtigen Backpack

So, jetzt geht es an’s Eingemachte: Der richtige Rucksack für deine Reise will weise gewählt sein. Schließlich sollte er dir gute, verlässliche Dienste leisten.

Welche Eigenschaften (Modell, Größe, Material, Form,…) der beste Rucksack für Backpacker und Reisende haben sollte, liest du in diesem Artikel:

Meiner Meinung nach ist wichtig, dass er nicht zu groß ist und finde, dass ein ca. 50 Liter großes Modell für deine Reise in mediterrane oder tropische Länder eigentlich ausreichend sein sollte. Letzten Endes kommt es aber darauf an, dass du dich mit ihm wohl fühlst!

Alles über’s Packen

Wie du deinen Backpack richtig packst liest du im Artikel Rucksack richtig packen – So geht’s! – inkl. 10 Tipps mit denen du Platz und Gewicht im Backpack sparen kannst!

Welche Beauty- und Pflegeprodukte solltest einpacken, wenn du unterwegs bist? Meine empfehlenswerten Basics findest du in diesem Artikel:

Außerdem findest du ausführliche Packlisten in der gleichnamigen Kategorie Packlisten.

AmazonBasics Packtaschen

AmazonBasics Packtaschen

Nie wieder ohne: Mit den AmazonBasics Packtaschen hast du deinen Rucksackinhalt stets im Griff.

amazon € 18,81
ebay € 28,73

Deine Klamotten verstaust du am besten in Packtaschen. Damit ist das Innere deines Backpacks immer aufgeräumt und du hast jedes Teil sofort und unkompliziert zur Hand! Warum auch du dir einen Pack it Cube zulegen solltest, kannst du hier nachlesen: Übersichtlich Rucksack packen: Warum Packwürfel deine Reise noch geiler machen!

Finanzierung

Wichtige Reisedokumente: Bargeld

Die erste Backpack-Tour starten viele nach dem Studium oder der Ausbildung. Massig Geld verdient hat man zu diesem Zeitpunkt oft noch nicht. Dennoch ist es auch möglich, dir eine kürzere oder längere Zeit im Ausland zu leisten.

Falls bei dir die Reisekasse etwas knapper ausfällt oder du generell noch auf der Suche nach Spartipps bist, ist der Artikel Reisefieber: Sparen für die Weltreise – Tipps & Tricks was für dich. Darin findest du 14 Tipps, wie du bereits zuhause beginnen kannst, für deine Reise zu sparen, wie du günstig Reisen kannst und wie du bei Bedarf auch unterwegs etwas dazuverdienst.

Visum

Visum Thailand, Backpacking für Anfänger
Touristenvisum für Thailand.

Wenn du vorhast, dir mehrere Länder anzusehen und pro Land ein paar Wochen dort verbringen möchtest, brauchst du für viele Länder kein extra Visum, da deutsche Staatsbürger oft den Vorteil genießen, dank eines 30-/60- oder 90-Tage-Visums für touristische Zwecke kostenlos einreisen zu dürfen.

Anders verhält es sich natürlich, wenn du länger als die genehmigte Frist bleiben möchtest. Dann gibt es die Möglichkeit, das kostenlose Touristenvisum vor Ort gegen Gebühr nochmal zu verlängern (Kosten und Dauer sind landesabhängig). Eine andere Möglichkeit ist – sofern das Land diese Möglichkeit erlaubt – das kurzzeitige Ausreisen für 12 oder 24 Stunden. Reist du danach wieder ein, bekommst du wieder ein Touristenvisum ausgestellt. Einige Länder haben jedoch eine 30-Tage-Sperrfrist. Erst wenn diese verstrichen ist, darfst du wieder einreisen.

Wenn du vor Ort arbeiten willst und z.B. in Australien Work and Travel planst, kommst du an einem Visum nicht vorbei. An ein solches kommst du entweder über die australische Regierungswebsite oder über die Botschaft des jeweiligen Landes in Deutschland.

Aktuelle Visabestimmungen und Einreisehinweise findest du beim Auswärtigen Amt.

Reisepass

Wenn du dich außerhalb der Europäischen Union bewegst, ist ein Reisepass zwingend erforderlich. Diesen beantragst du frühzeitig bei deiner Gemeinde oder Stadt, denn die Bearbeitungszeit kann im Extremfall bis zu 6 Wochen dauern.

Auch preislich gibt es Unterschiede – frage dazu am besten bei dir vor Ort nach, was ein Reisepass kostet.

Beachte, dass dein Reisepass bei der Einreise in andere Länder oft noch mindestens 6 Monate lang gültig sein muss. Ist er es nicht, kann dir die Einreise verweigert werden. Auch dazu findest du was beim Auswärtigen Amt.

Flüge

Backpacking für Anfänger

Die Flugpreise im Auge zu behalten kann dir einige Euro sparen – vorausgesetzt du bist beim Reisedatum flexibel und kannst nach Möglichkeit auch spontan zuschlagen. Dann ist es nicht unwahrscheinlich so richtige Schnäppchen nach Südamerika, Asien oder Australien zu machen.

flug.idealo.de - euer Flugpreisvergleich

Oft sind auch so genannte Gabelflüge günstiger, als Direktflüge. Checke da dann aber auf jeden Fall die Dauer des Zwischenstopps!

Vergleiche dazu am besten mal idealo.de. Das Portal vergleicht über 900 Fluganbieter.

Da man für viele Ziele oft mehrere Stunden im Flugzeug verbringt, ist es wichtig, dass du dich auf einem Langstreckenflug wohl fühlst. Schau daher gerne mal in diesen Artikel hier rein:

Du willst Flüssigkeiten ins Handgepäck mitnehmen? Dann lies am besten auch wie du diese richtig packst!

Unterkünfte

Bali, Canggu, Unterkunft
Unsere Unterkunft in Canggu (Bali, Indonesien) mit Pool.

Auch Unterkünfte können ganz schön ins Geld gehen.

Mehrbettzimmer in Hostels sind oft am günstigsten. Viele haben auch einige wenig Privat- bzw. Doppelzimmer. Günstige Unterkünfte für Backpacker findest Du z.B. bei Hostelbookers oder Hostelworld.

Bei Agoda.com, Booking.com und AirBnB findest du neben Hostelzimmern auch komplette Wohnungen und Bungalows für dich alleine, Zimmer in WG’s und Hotelzimmer. Bei diesen Plattformen findet man oft wahre Perlen, die darüber hinaus auch günstig sind.

Wenn du über diese Plattformen buchen möchtest brauchst du einen PayPal-Account und/oder eine Kreditkarte. Damit kannst du jederzeit problemlos buchen.

Kleiner Tipp: Natürlich sind die Preise für Unterkünfte außerhalb der jeweiligen Hauptreisezeit am günstigsten. In der Regel wird der Preis auch günstiger, wenn du gleich länger buchst und nicht nächteweise.

In touristisch erschlossenen Ländern kannst du natürlich auch einfach von Tür zu Tür gehen und fragen, welche Zimmer zu welchen Preisen noch verfügbar sind.

Bargeld und Kreditkarten

Wenn du außerhalb Europas unterwegs bist, kann ich dir empfehlen 100 -150 Euro und ca. 50 bis 100 US Dollar in bar pro Person dabei zu haben. Solltest du nämlich mal in die Situation kommen, dass du dir mit deiner Kreditkarte weder Geld abheben noch damit bezahlen kannst, kannst du im Notfall einen Teil des Bargelds umtauschen. US Dollar sind immer gerne gesehen.

Wie du deine Wertsachen im Ausland am besten schützt, liest du in diesem Artikel:

Als Kreditkarte kann ich dir die der comdirect Bank empfehlen. Mein Mann und ich reisen selbst mit ihr und sind super zufrieden. Die Karte ist kostenlos und gebührenfrei. Heißt: Du kannst mit ihr auch im Ausland kostenlos Geld abheben.

Es kann vorkommen, dass die ausländische Bank eine Gebühr erhebt und sie dir in Rechnung stellt. Diese Gebühr wird dir seit Anfang 2016 weder von der comdirect, noch von der DKB (eine weitere sehr beliebte Kreditkarte bei Reisenden) zurückerstattet. Manche Banken im Ausland verlangen nur einen geringen Festpreis pro Abhebung (egal in welcher Höhe), andere verlangen einen festen Prozentsatz vom Abhebungsbetrag. Dies ist jedoch während der Abhebung ausgewiesen.

Darüber hinaus kann ich dir empfehlen, dir entweder noch deine EC-Karte als Zweitkarte mitzunehmen (sprich mit deiner Bank über evtl. anfallende Gebühren für den Auslandseinsatz) und/oder eine weitere Kreditkarte einzupacken. Dadurch sitzt du auch bei Verlust nicht auf dem Trockenen.

Auslandskrankenversicherung

Reisen die du innerhalb der EU machst, sind von deutschen Krankenversicherungen oft mit abgedeckt. Anders verhält es sich bei Auslandsaufenthalten außerhalb der EU. Da hier jede Krankenkasse andere Bestimmungen hat, setze dich am besten direkt mit deiner in Verbindung und kläre dein Vorhaben ab.

Wichtig: Vergleiche auf jeden Fall die Preise und den Versicherungsschutz.

Mein Mann und ich vertrauen außerhalb der EU auf die Auslandskrankenversicherung der Hanse Merkur. Diese bietet für Langzeitreisen nämlich ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Kommunikation ist einfach (auch vom Ausland aus) und die Kosten für medizinische Beratung und Behandlung werden gegen Vorlage der Rechnung übernommen und auf dein Konto (zurück)überwiesen.

Du sitzt reisetechnisch bereits in den Startlöchern? Dann kannst du deine Auslandskrankenversicherung jetzt noch schnell und unkompliziert bei der Hanse Merkur abschließen!

Dokumente und Unterlagen

Die wichtigsten Unterlagen sind:

  • Reisepass / Personalausweis
  • Führerschein / internationaler Führerschein
  • Visum & Flugticket
  • Impfpass & Blutspendeausweis
  • Notfallkontaktdaten (hier kannst du dir meine Emergeny Contact Vorlage als PDF zum Ausdrucken herunterladen – natürlich in Kreditkartengröße für den Geldbeutel)

Darüber hinaus können auch beglaubigte und übersetzte Job-Unterlagen, Nachweise und Zertifikate für deine Reise wichtig sein.

Das alles findest du in diesem Artikel nochmal ganz ausführlich aufbereitet und zusammengefasst:

Medikamente & Impfungen

Checkliste Reiseapotheke Medikamente Urlaub

Je nach Reiseziel kann es sein, dass du verschiedene Impfungen benötigst bzw. es empfohlen ist, dich gegen dieses und jenes impfen zu lassen. Sprich darüber am besten mit dem Tropenmediziner deines Vertrauens. Dieser kann dir am besten sagen, in welchen Gegenden welche Impfungen empfehlenswert wären.

Die Entscheidung, ob du dich für deine Reise impfen lässt oder nicht, liegt aber dann ganz bei dir.

Damit du medikamententechnisch nichts vergisst, schau dir auch meine Reiseapotheke-Auflistung an:

Technik

Auch an Technik gibt es einige Dinge, die für deine Reise unerlässlich sind. Dabei kommt es natürlich darauf an, was du vor Ort alles machst und brauchst. Ein Laptop kann z.B. dann sinnvoll sein, wenn du unterwegs deine gesamten Fotos und Videos sichern willst, Filme schneidest oder online arbeitest.

Natürlich gibt es auch noch kleine Helferlein, die du auf deiner Reise brauchen kannst. Eine Übersicht findest du in diesem Post:

Reiseführer

Vor allem als Backpacking Anfänger will man sich über alles so gut es geht informieren. Daran ist überhaupt nichts verwerfliches! Auch ich selbst informiere mich immer ausführlich über ein Land oder eine Region, welche ich zum ersten Mal bereise.

Was sind die besten Tipps? Auf was muss ich achten? Wo komme ich unter? etc. – tolle Informationsquellen sind natürlich immer Blogs und Websites, aber unterwegs ist das mit Internet oft so ne Sache.

Aber auch dafür gibt es Abhilfe:

Lonely Planet Reiseführer Neuseeland

Lonely Planet Reiseführer Neuseeland

Die Reiseführer von Lonely Planet sind immer sehr detailliert und ausführlich und haben zahlreiche Tipps für dich auf Lager!

ebay € 20,89
amazon € 26,99
  • Lade dir alle Reiseinfos zu den Regionen, die du dir ansehen möchtest, auf dein SmartPhone. So hast du alles offline dabei.
  • Drucke dir deine Notizen aus und stelle dir quasi deinen eigenen kleinen Reiseführer mit allen relevanten Infos, die du aus dem Netz gezogen hast, zusammen.
  • Nutze tolle Reiseführer wie z.B. die von Lonely Planet. Diese gibt es für jedes erdenkliche Land, sind sehr detailliert und warten mit vielen nützlichen und praktischen Tipps auf. Das tolle daran: Sollte es dich doch in eine andere Ecke verschlagen, als geplant, bist du mit einem Reiseführer für alles gewappnet!

Internet & Navigation

Internet ist mittlerweile wirklich so gut wie überall vorhanden. Auch in den kleinsten Restaurants und Cafés kannst du dich online tummeln. Doch die zur Verfügung gestellte Verbindung ist leider oftmals mehr Schein als Sein.

Wenn du Internet brauchst, weil du z.B. von unterwegs arbeiten willst, empfiehlt es sich, dass du dir eine lokale SIM-Karte zulegst. Diese kannst du dann über dein Handy oder alternativ über einen mobilen WLAN-Router nutzen, um dir bei Bedarf einen HotSpot für den Laptop aufzubauen.

Damit du auch unterwegs nicht den Überblick verlierst, kannst du Google Maps über dein SmartPhone nutzen. Und zwar auch offline! Dafür musst du dir vorab den entsprechenden Kartenausschnitt herunterladen und schon bist du unabhängig vom Internet.

Sind noch Fragen offen geblieben? Dann ab damit in die Kommentare!


Dieser Artikel kann werbende Inhalte und / oder Werbelinks enthalten. Du erkennst sie an diesem Symbol: Affiliate-Pfeil
Was das genau bedeutet, kannst du hier nachlesen.


🎙 Reise Podcast: Rucksackg'schichten

Jetzt auf dem Blog anhören 🎧 oder

Bei iTunes anhören
Bei Google Podcasts anhören
Auf Spotify anhören

💜💜💜

Wer viel reist, braucht auch mal Pause! Mach's wie ich und lies doch mal ein Buch oder schau mal 'nen Film - z.B. über Amazon Prime mit Zugriff auf eine große Auswahl an Bestsellern, wechselnden kostenlosen eBooks & Magazinen sowie unbegrenztes Streaming von coolen Serien & Filmen!

Hierbei handelt es sich um einen Partnerlink.


Hey, ich bin Melanie. Tuk Tuk-Begeisterte 🚛 , Kaffeeliebhaberin ☕️, Brezenfan 🥨 und das Gesicht hinter Rucksack rauf und weg.

Seit mehr als 10 Jahren reise ich mittlerweile durch die Welt und liebe es, mich auf die Suche nach praktischen und innovativen Produkten zu machen und diese für dich genauer unter die Lupe zu nehmen. Und das zukünftig mit einem Fokus auf nachhaltigere und umweltfreundlichere Produkte, Dienstleistungen und Unterkünfte – für einen grüneren Lifestyle 💚

Denn ich möchte mit Rucksack rauf und weg genau die zuverlässige Unterstützung für dich sein, nach der ich früher beim Start in mein Reiseleben auch gesucht habe!

Psst: Hier kannst du mehr über mich lesen!

RRUW Bücher
RRUW Podcast
RRUW Newsletter
RRUW Twitter
RRUW Pinterest

Kommentare

Keine Kommentare. Bis jetzt. Sei die/der Erste, um deine Gedanken hier zu teilen!